MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Christian lässt nichts an-, sondern abbrennen

Christian Dinner Köln

Das Porträt von Christian

Was war dein größter Kochunfall?

- Anzeige -

Das waren drei Grillhähnchen auf einem Grillspieß, die nicht angebrannt, sondern im wahrsten Sinne des Wortes abgebrannt sind. Hinzu kam, dass ich das erst bemerkt habe, als ich den Grilldeckel abgenommen hatte, um den Gästen die Hauptspeise zu präsentieren. Naja, die Grillbude um die Ecke hatte lange geöffnet.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Meine Schwächen sind Ungeduld und Unentschlossenheit. Es geht eher die Welt unter, bevor ich eine Entscheidung treffe.

Meine Stärken sind innere Ruhe und meine Frau.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Butter, sonst schmeckt das Brot, das Essen und das ganze Leben nicht.

Kaffee, sonst ist der Tag vorbei, bevor er überhaupt begonnen hat.

Nuss-Nougat-Creme, sonst gibt’s richtig Stress von meiner Frau und meinen drei Kindern.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Es muss alles sauber und aufgeräumt sein. Ich achte darauf, dass alles vorbereitet ist, denn ich mag keinen Stress und keine Hektik.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Ein Menü vom Drei-Sterne-Koch Dieter Müller.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick?

Je länger Saucen kochen, desto besser schmecken sie!

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast?

In Costa Rica habe ich einmal grünen Leguan gegessen. Bemerkenswert daran ist, dass der Leguan in einigen Ländern Mittelamerikas auf Farmen gezüchtet wird. Dies trägt zum Schutz der dortigen natürlichen Vegetation und zur Bewahrung des empfindlichen Ökosystems bei. Auf umweltschonende Weise ist dadurch ein doppelt so hoher Fleischertrag bei halb so hohen Kosten zu erzielen wie mit Rindern. Außerdem wird so eine Einkommensquelle für zahlreiche Kleinbauern geschaffen.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Unverzichtbar ist mein großes, aus den Resten einer Holzarbeitsplatte zurechtgesägtes Holzbrett, auf dem sich bei mir alles abspielt. Ebenso unverzichtbar ist mein "Himmelchen" – ein kleines Messer mit Holzgriff, das universell einsetzbar ist und merkwürdigerweise nicht stumpf wird.

Als Fehlkauf hat sich eine Designer-Parmesanreibe für teures Geld entpuppt.

Das Menü von Christian

Vorspeise: Gemischter Vorspeisenteller

Hauptspeise: Kabeljau mit Basilikumkruste, lauwarmer Gemüsesalat und Kartoffelspalten

Nachspeise: Tonkabohnen-Mousse und Limoncello-Crème mit Himbeer-Cassis-Sauce

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert