MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Christian steht auf "Reste-Dinner"

Das perfekte Dinner: Christian steht auf "Reste-Dinner"

Aus Lebensmittelresten zaubert Christian fantastische Menüs

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ich schätze, wenn er persönlich und aufmerksam ist.

Was war dein größter Kochunfall?

Ich hatte noch keinen richtigen Kochunfall außer, dass ich mit 13 für meine Schwester acht Stunden lang einen dreistöckigen Kuchen gebacken habe. Danach war die Küche ein Unfall bzw. ein Schlachtfeld, das meine Mutter damals aufräumen musste.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Meine Schwäche ist, dass ich zu gutgläubig bin und meine Stärke ist mein positives Denken.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein?

Ich finde, es müssen immer Eier, Salz und Obst im Haus sein.

Wieso machst du beim „perfekten Dinner“ mit?

Ich finde es spannend, auf welche Personen ich treffe, was sie so machen und wie ihre Leben und die Geschichten dahinter sind. Klar möchte ich auch gewinnen.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Ich finde, man sollte sehr kreativ sein und aufs Detail schauen, gut abschmecken und seine Persönlichkeit zeigen dürfen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Als ich 16 war, habe ich bei einem Freund geschlafen. Es gab nur noch Reste und daraus mussten wir ein tolles Gericht zaubern. Wir haben es wirklich geschafft und es war fantastisch. Wir haben zu zweit wie die Götter gegessen – eine tolle Erinnerung an unser Reste-Dinner.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Ich habe mal Hirn gegessen und muss zugeben: Es hat sehr lecker geschmeckt. Ich war noch ein Kind und meine Mutter hatte es für mich gemacht.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar?

Kartoffelschäler, Kaffeemaschine und Mixer.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger