MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Christiane

Christiane ist Autogrammjägerin
Christiane ist Autogrammjägerin Christiane hat ein Faible für Profiköche 00:02:55
00:00 | 00:02:55

Gut vorbereitet ist halb gewonnen

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -
Das perfekte Dinner: Christiane
Christiane ist die letzte Gastgeberin der Runde

Als ein guter Gastgeber sollte ich es schaffen, dass meine Gäste sich wohlfühlen. Ich muss aufmerksam sein und nicht verkrampft. Je entspannter ich als Gastgeber bin, umso besser ist es für die Gäste.

Was war dein größter Kochunfall?

Am Anfang unserer Ehe habe ich mal Pizza gebacken und wollte Pepperonis mit zum Belag geben. Leider habe ich sehr scharfe erwischt und diese noch in Mengen sehr, sehr klein geschnitten. Fazit: Das Pizzaessen war nach dem ersten Biss vorbei. Wir konnten das nicht wirklich essen so scharf war das.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Schwächen: Ich will gerade beim Kochen etwas Gutes abliefern und setze mich selber dadurch auch mal unter Druck. Manchmal nehme ich mir viel zu viel auf einmal vor und die Gefahr des „Verzettelns“ besteht. Ab und an vergesse ich dadurch auch mal, kürzer zu treten und mir eine Auszeit zu gönnen.

Stärken: ich kann in hektischen Situationen abschalten und mich ganz auf die Aufgabe konzentrierren – je mehr um mich herum los ist, desto ruhiger werde ich.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Milch – sonst ist der Tag für mich gelaufen, ich brauche den für den Wachmacher Kaffee … und für Müsli.

Eier – immer gut für ein schnelles Abendbrot: Pfanne raus, Ei rein, fertig.

Pasta – geht immer, notfalls auch nur mit etwas gutem Olivenöl.

Wieso machst Du beim „perfekten Dinner“ mit?

Ich liebe Herausforderungen. Ich bin vor allem sehr gespannt, was und wie die anderen aus der Gruppe kochen. Ich probiere gerne etwas Neues aus und bin auch gespannt, wie mein Menü bei den ihnen ankommt.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Gute Vorbereitung von mir. Mut, mal was Neues auszuprobieren.

Keine riesen Portionen wie bei Muddern. Schöne Deko, die nicht zu überladen ist. Eine Runde, die einfach gut drauf ist, Leute, die sich untereinander gut unterhalten können.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?

Dass die Atmosphäre stimmt. Wie die Stimmung ist, hoffentlich nicht zu steif. Ich mag keine langen Wartezeiten zwischen den Gerichten, deshalb ist mir eine gute Vorbereitung wichtig. Alles muss im Vorfeld am Platz sein. Ich als Gastgeber sollte aufmerksam sein. Fehlt dem Gast was? Ist das Glas leer? Mag der Gast etwas nicht, eine Alternative anbieten.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Meine größten kulinarischen Herausforderungen sind die Tage, wenn ich bei Kochwettbewerben stehe. Dann will ich auch ein gutes Ergebnis abliefern.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger