MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Das hätte auch ins Auge gehen können

Hat Jannesh heimlich schon am Gin Mule genippt?
Hat Jannesh heimlich schon am Gin Mule genippt? Der Cocktailshaker macht sich selbstständig 00:01:55
00:00 | 00:01:55

Mixunfall - dabei hat Jannesh seinen Aperitif doch noch gar nicht probiert

Am großen Finaltag bei "Das perfekte Dinner" am Niederrhein führt es die Hobbyköche zu Jannesh nach Mönchengladbach. Bevor der kritische und dennoch äußerst faire Gastgeber sein Menü serviert, mixt er seinen Mitstreitern einen erfrischenden Cocktail. Aber Yogi sollte sich dabei besser in Acht nehmen …

- Anzeige -
Das perfekte Dinner: Mit seiner mobilen Cocktailbar ist Jannesh bestens vorbereitet
Mit seiner mobilen Cocktailbar ist Jannesh bestens vorbereitet (Foto: VOX)

Nachdem Jannesh seine für das Finale herausgeputzen Gäste begrüßt hat, führt er sie direkt zu seiner gemütlichen Sofaecke, auf der sie es sich gleich bequem machen. Um seine Mitstreiter auf das Menü einzustimmen und ihnen die Wartezeit auf die Nachspeise zu verkürzen, hat Jannesh sich einen spritzigen Cocktail ausgesucht, den er vor den Augen seiner Gäste mixen möchte. Aber damit der Gastgeber nicht ganz alleine mixen muss, lädt er die anderen Hobbyköche zum Mitmixen ein.

Vorsicht, tieffliegende Cocktailshaker!

An seiner mobilen Cocktailstation hat Jannesh schon alles für einen erfrischenden Gin Mule vorbereitet – sogar drei Shaker hat der Ingenieur besorgt. Tanja fackelt nicht lange und schnappt sich einen Shaker, in den schon bald Limettensaft, Minze, Zuckersirup, Gin, Gingerbier und Eis wandern. Bald darauf shaken Jannesh und Tanja bis die Wände wackeln. Professionell mixen die beiden Drinks für Nicole, Angelika und Yogi, aber als es an die Portion für Tanja geht, beweist Jannesh gute Manieren: Er möchte den Gin Mule für Tanja selbst zubereiten, weshalb Tanja sich wieder zu den anderen Gästen gesellt.

Jannesh hingegen füllt die Zutaten für die beiden letzten Drinks in den Shaker, doch als er leicht gegen das Gefäß klopft, macht sich der obere Teil des Shakers plötzlich selbstständig und fliegt quer durch das Wohnzimmer – genau auf Yogi. Nach dem ersten Schock nimmt Yogi die Attacke aber mit Humor: "Ja, wir haben heute Finale und Jannesh hat mich direkt in der Halbzeit nass gemacht, könnt ich sagen, ne?!"

Bei der Aktion kann auch Jannesh sich nicht mehr halten und alle brechen in schallendes Gelächter aus. Nur gut, dass Yogi das Glas nicht losgelassen hat, denn das wäre Yogis Anzug und dem Ledersofa sicher nicht gut bekommen.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert