MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Das Wettkochen bringt Mira um den Schlaf

Mira erklärt ihren Gästen ihre Leiden
Mira erklärt ihren Gästen ihre Leiden Schlaflosigkeit vor dem großen Abend 00:01:04
00:00 | 00:01:04

Unter den Hobbyköchen bricht Schlaflosigkeit aus

"Das perfekte Dinner" beschert nicht nur unzählige Gaumenfreuden, ein gemütliches Zusammensein und passionierte Kochabende, sondern dem einen oder anderen auch mal eine schlaflose Nacht. So erging es zumindest Gastgeberin Mira, die ihren Mitstreitern am zweiten Abend von ihrem Schlafleiden berichtet. Schließlich geht es beim Wettkochen auch darum, sich als perfekter Hobbykoch und Gastgeber zu profilieren, da kann einem die Nacht zuvor schon mal die Muffe gehen.

- Anzeige -

"Boar, ich habe um drei immer noch nicht gepennt"

Bei "Das perfekte Dinner" in Düsseldorf und Umgebung konnte Gastgeberin Mira zuvor nicht schlafen.
Jacqueline lag bereits wach, Inga hat schon Muffensausen (Foto: VOX)

Um sich zunächst vorsichtig ans Thema der Schlaflosigkeit heranzutasten, möchte Mira erst einmal die gestrige Gastgeberin Jacqueline ausfragen, wie es ihr so nach dem Abend aller Abende ergangen ist. Die berichtet, dass sie nach der ersten Dinnerrunde ohne Saft und Kraft ins Bett fiel, am Morgen jedoch voller Energie in den neuen Tag startete. "Ich war sogar laufen heute Morgen", erzählt Jacqueline stolz. Bei so viel Elan bleibt der schlaflosen Mira nur die Spucke weg. Zeit für ihren Einsatz.

"Boar, ich habe um drei immer noch nicht gepennt", klagt die Gastgeberin. Jetzt ist es endlich raus. Sofort wird fleißig drauflos philosophiert, warum Mira einfach kein Auge zu tun konnte. "Warst du so aufgeregt?", erkundigt sich Inga berechtigterweise. Gut, dass sie mit der Synergetik-Therapeutin höchstpersönlich spricht. Mira ist ja auch beruflich den Ursachen von Krankheiten auf der Spur und ist sich daher ziemlich sicher, was ihrer eigenen Schlaflosigkeit zugrunde liegt: "Die Eindrücke, das späte Essen … Alles war völlig durcheinander."

Plötzlich bricht es auch aus der sonst so agilen Jacqueline heraus. "Ich habe am Vortag auch keine Minute geschlafen", erinnert sich die Amerikanerin. Unter den Hobbyköchen, die ihren großen Tag noch vor sich haben, bricht plötzlich nervöses Gelächter aus. Mitstreiterin Inga ist am Folgetag dran und hat schon Angst: "Jetzt geht mir langsam der Popo auf Grundeis." Ganz schön nervenaufreibend dieses große Wettkochen.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger