MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: David schickt seinen ausgekochten Reis "direkt ins Bett"

Wie lebt wohl ein Immobilienmakler auf Ibiza?
Wie lebt wohl ein Immobilienmakler auf Ibiza? Stolz präsentiert David sein Domizil 00:03:17
00:00 | 00:03:17

David im kulinarischen Steckbrief

Dürfen sich die Kandidaten am vierten Tag bei "Das perfekte Dinner" auf Ibiza etwa auf einen köstlich angerichteten Grillteller freuen? Immerhin behauptet David von sich, dass er das Handwerk am Grill beherrscht. Bevor dieses Geheimnis gelüftet wird, gibt es einige Informationen über den Gastgeber in seinem kulinarischen Steckbrief.

- Anzeige -

Am vierten Tag bei "Das perfekte Dinner" in Ibiza wagt sich David an die Küchenfront

Gastgeber David
Wird David mit seiner Vor- und Hauptspeise genug Punkte bei "Das perfekte Dinner" sammeln können? © Tag 04: David, Ibiza, VOX / itv studios

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?
Ich schätze an einem guten Gastgeber vor allem Aufmerksamkeit und dass er ein lockeres, ungezwungenes Ambiente bereitet. Gut gekühltes Bier sollte immer vorhanden sein.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?
Schwächen liegen eindeutig beim Dessert und Stärken am Grill.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?
Bier, Salat, Nudeln

Wieso machst Du beim „perfekten Dinner“ mit?
Ich mache bei "Das perfekte Dinner" mit, weil meine Frau uns an einem gemeinsamen Kochabend beim Casting angemeldet hat und sie - als es „um die Wurst ging“ - einen Rückzieher gemacht hat. Somit halte ich nun die Ehre hoch und gehe an die Küchenfront.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?
Ein perfektes Dinner macht für mich selbstverständlich ein köstliches Essen aus, jedoch ist mir das Ambiente und eine lustige, ungezwungene Atmosphäre mindestens genauso wichtig.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?
Ich achte besonders bei meinen Gästen darauf, dass sie sich wohl fühlen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?
Jedes Dessert.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:
Aufgekochten Reis direkt „ins Bett schicken“ (Anm. d. Red.: Kochtopf ins Bett stellen und zudecken) und sobald er benötigt wird einfach „aufwecken“ und er ist fertig und schön heiß.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?
Das Ungewöhnlichste, was ich jemals gegessen habe, waren Chinchulines (Dünndarm des argentinischen Rindes) knusprig vom Grill. Allerdings waren Textur und Geschmack mehr als ekelhaft. Habe auch mal ein Steak vom Vogelstrauß gegessen, welches erstaunlich lecker war - rotes Fleisch und laut Aussage zudem noch cholesterinfrei.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt? Bitte kurz erläutern.
Gute Messer sind das A und O!
Was keiner braucht, sind Lifestyleutensilien wie „Eiersollbruchstellenverursacher“ und Teleshoppingrodukte. Größter Fehlkauf: Brotbackmaschine und „Jack Lalanne‘s Powerjuicer“ (Teleshop). Eine Fleischgabel mit integriertem Thermometer braucht auch keiner.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert