MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Deborah vertauschte mal Zimt mit Curry

Dinner Kandidatin Deborah
Dinner-Kandidatin Deborah nahm bei einem Dessert aus Versehen Curry statt Zimt.

Deborahs kulinarischer Steckbrief

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ein guter Gastgeber gibt seinen Gästen das Gefühl herzlich willkommen zu sein. Er ist aufmerksam, zuvorkommend und gut gelaunt.

Was war dein größter Kochunfall?

Als ich bei einem Dessert das Zimtpulver mit Curry vertauscht habe. Zuerst habe ich das gar nicht gemerkt und mich nur über den Geruch gewundert. Nach dem ersten Probieren flog dann aber leider alles in den Müll!

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Zu meinen Stärken zählen meine Offenheit und meine Liebe für gutes Essen. Ich habe sehr gern Gäste und mag es, mich um diese zu kümmern.

Meine Liebe zu gutem Essen ist wohl gleichzeitig auch meine Schwäche, ich kann dazu nie nein sagen! Außerdem bin ich sehr perfektionistisch und will immer alles hundertprozentig richtig machen. Das kann schon mal anstrengend und stressig sein.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Knoblauch – weil er jedem Gericht die gewisse Würze verleiht.

Nudeln – schnell gekocht und mit verschiedenen Soßen niemals langweilig.

Kokosmilch – weil sie der alltäglichen Küche ganz leicht eine exotische Note verleiht.

Wieso machst du beim "perfekten Dinner" mit?

Der Anstoß beim "perfekten Dinner" mit zu machen, kam von meiner Oma, die sagte, dass ich mich unbedingt bewerben solle. Ich freue mich auf diese besondere und einzigartige Erfahrung und vor allem darauf, nette Leute kennen zu lernen, die genauso gerne kochen wie ich!

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Wirklich perfekt wird ein Dinner erst dann, wenn nicht nur das Essen toll ist, sondern auch das Drumherum stimmt - eine gesellige und angenehme Atmosphäre und ein Gastgeber, der mit Leib und Seele dabei ist. Wenn man am Ende des Abends denkt, dass die Zeit wie im Flug vergangen ist und man noch gar nicht gehen möchte, dann war es perfekt.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Ein Weihnachtsdinner für die ganze Familie und mein erstes selbstgemachtes Sushi.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick?

Einfach mal das Rezept weglassen und aus den Dingen, die der Kühlschrank hergibt etwas Neues zaubern.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Ein Muschel-Eintopf im Urlaub in Frankreich. Daran war eigentlich nichts Bemerkenswertes, aber ich habe mich seitdem nicht mehr an Muscheln herangetraut.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Eine gute Pfanne, scharfe Messer und ein Pürierstab, zum Beispiel für Suppen oder Pesto.

Fehlkäufe hatte ich bisher keine.

Deborahs Menü

Vorspeise: Apfel-Kresse-Süppchen mit Scampi-Spieß

Hauptspeise: Loup de mer in Honig-Buttersoße, dazu Kartoffel-Petersilienwurzelschaum und Gemüse

Nachspeise: Apfelkuchen mit Vanille-Chardonnay-Zabaione und Eis

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger