MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Der Albtraum eines jeden Gastgebers wird wahr

Diesmal ist ein Vegetarier unter den Gästen

Am ersten Tag von "Das perfekte Dinner" im Bergischen Land bittet Gastgeberin Petra zu Tisch. Die Friseurmeisterin möchte ihren Gästen zum Hauptgang einen zarten Lammrücken in Blätterteig servieren, doch es gibt etwas, mit dem die Gastgeberin nicht gerechnet hat: Marek "outet" sich als Vegetarier! Da ist Improvisationstalent gefragt …

- Anzeige -
Das perfekte Dinner: Noch wissen Stefanie und Ulla nicht, welche vegetarische Alternative sie für Marek kochen werden
Noch wissen Stefanie und Ulla nicht, welche vegetarische Alternative sie für Marek kochen werden (Foto: VOX)

Die Hobby-Köche lernen sich bei Montagskandidatin Petra kennen und machen es sich auf ihrer Couch gemütlich. Nach einem ersten Small Talk möchte Petra von ihren Gästen wissen, ob sie bei der Zubereitung ihres Menüs auf irgendwelche Unverträglichkeiten oder spezielle Essgewohnheiten achten muss. Die Gastgeberin hofft, dass es keine größeren Einwände gibt, doch plötzlich meldet Marek sich zu Wort und lässt die Bombe platzen: "Ja, ich bin so ein Sonderfall – ich bin Vegetarier." Verzweifelt schlägt Petra die Hände vor das Gesicht und auch Stefanie und Ulla sind von Mareks "Outing" alles andere als begeistert. Wenn das mal kein beschwerlicher Start in die Woche ist! Doch das ist erst der Anfang …

Auch eine Allergie gilt es zu berücksichtigen

Nachdem Petra den ersten Schock überwunden hat, muss auch sie ein Geständnis ablegen: Petra ist hochgradig gegen Fisch allergisch. Sobald in einem Gericht auch nur ein kleines Stückchen Fisch vorkommt, kann Petra den Gang vollkommen vergessen. Ob das bei den Menüs der anderen Hobby-Köche zu Problemen führen wird? Stefanie und Ulla können mit Petras Allergie jedenfalls besser umgehen, als mit Mareks fleischloser Ernährungsweise: "Kann ich mit leben", so Stefanie.

Thomas hingegen ist heilfroh, dass er sein Menü noch einmal umgestellt hat: "Erst hatte ich geplant mal mit Fisch anzufangen, aber das hat sich ja jetzt anders ergeben und dadurch ist das für mich kein Problem."

Auf den doppelten Schock muss jetzt erst einmal ein ordentlicher Aperitif her. Prost zusammen!

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe