MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Die Gäste machen sich zum Horst

Elisas Geschenke sorgen für gute Laune

Am vierten Tag von "Das perfekte Dinner" in Frankfurt schwingt Gastgeberin Elisa den Kochlöffel. Die quirlige Kulturwissenschaftlerin serviert ein neuartiges Gemisch aus französischen Spezialitäten und Frankfurter Klassikern und möchte die Gaumen ihrer Gäste verwöhnen. So gibt es zum Dessert "Café Gourmand", der unter anderem aus einer Neuinterpretation des berühmten Frankfurter Kranzes besteht. Doch Elisa wäre nicht Elisa, wenn sie da nicht eine ganz besondere Idee hätte …

- Anzeige -
Das perfekte Dinner: Stefan, Bijan und Elisa am vierten Tag in Frankfurt
Vor allem Bijan freut sich auf das Finale, denn dann ist er an der Reihe

Bevor Elisa die Nachspeise anrichtet, hat sie noch eine Überraschung für ihre Gäste: Sie hat für jeden ein ganz spezielles Gastgeschenk. Vom Heiligenschein über einen Entenschnabel bis hin zu einem buschigen Klebebart - Elisa hat wirklich an alles gedacht! Die Gäste nehmen ihre Geschenke dankend an und fackeln nicht lange: Schnell werden die bunten Scherzartikel angezogen. Vor allem Stefan hat sichtlich Spaß an seinem gelben Entenschnabel: "www.ich-mach-mich-zum-horst.de!" Auch Julias Klebebart, den sie im Handumdrehen zur Monobraue umfunktioniert, kommt gut an und die Gäste erfreuen sich an ihren Geschenken.

Auch das Dessert kann einiges

Doch nicht nur die Scherzartikel kommen gut bei den Gästen an: "Die Nachspeise hat mir gut geschmeckt. Also ich glaub, mit der Nachspeise hat sie einiges rausgerissen", so Bijan. Auch Ana ist ein Fan der Neuinterpretation des Frankfurter Kranzes: "Der Krokant war sehr gut!"

Bis auf einige wenige Kleinigkeiten scheint Elisa bei der Nachspeise also alles richtig gemacht zu haben.

Als Stefan ihr dann auch noch einen Glückspfennig überreicht, ist die Gastgeberin überglücklich. Allerdings kommt Stefans Aktion etwas zu spät: "Den Glückspfennig, den hätte ich schon so ab 16 Uhr gebrauchen können."

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger