MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Die Salatsauce wird zum Problem

Die Salatsauce wird zum Problem
Die Salatsauce wird zum Problem Joseph: "Ich habe zu viel Zitrone reingetan" 00:01:31
00:00 | 00:01:31

Joseph meint es zu gut beim Würzen

Am dritten Tag bei "Das perfekte Dinner" kocht Kandidat Joseph für die Berliner Runde. Bei seinen Vorbereitungen wird schnell klar: Der 25-Jährige verlässt sich mehr auf sein Gefühl, als auf Mengenangaben. Beim Würzen trügt ihn dieses dann aber und das Salatdressing wird ungenießbar.

- Anzeige -

Joseph: "Ich habe zu viel Zitrone reingetan"

"Wieviel Salatdressing braucht man denn?", fragt sich "Das perfekte Dinner"-Teilnehmer Joseph bei der Vorbereitung seiner Vorspeise. Nachdem der 25-Jährige sich entschieden hat, erstmal einen Becher Joghurt für die Salatsoße zu verwenden, steht er auch schon bald vor dem nächsten Problem. Joseph befürchtet, es mit dem Pfeffer übertrieben zu haben. Beim Abschmecken der Soße stellt er dann aber fest, dass ihn nicht der Pfeffer, sondern etwas ganz anderes stört. Der Fotograf verzieht sein Gesicht. "Ich habe zu viel Zitrone reingetan. Der Pfeffer ist gar nicht so schlimm."

Um das Ganze zu neutralisieren möchte Joseph noch mehr Joghurt hinzufügen. Doch er hat nur noch einen veganen da. Und der überzeugt ihn nicht wirklich "Also er riecht nicht schlecht, aber er hat so eine komische Farbe." Der Geschmackstext entscheidet es schließlich. "Sorry Veganer, aber da braucht ihr noch eine Alternative, " lacht der Künstler und wirft den Joghurt weg. Joseph überlegt, ob er noch einmal in der Supermarkt gehen soll. Denn auch der Salat gefällt ihm nicht besonders. Außerdem fehlt ihm Basilikum. Allerdings bleibt ihm nicht mehr viel Zeit. Seine Gäste treffen schon in einer Stunde ein.

Wird Joseph rechtzeitig zurück sein, um die anderen um 18.30 Uhr in seiner Wohnung zu empfangen?

Claudia haut noch einen raus
00:00 | 02:19

Das Beste zum Schluss

Claudia haut noch einen raus