MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Die vegane Küche hat beide Jungs schon positiv überrascht

Mats und Markus - die Osnabrücker WG-Profis
Mats und Markus - die Osnabrücker WG-Profis (Foto: VOX)

Markus und Mats ist der Wohlfühlfaktor der Gäste wichtig

Markus (26)

- Anzeige -

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

Dass er sich für das Wohl der Gäste interessiert, eine lockere und offene Art hat und man einfach merkt, dass es ihm Spaß macht.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Stärken: organisiert, ordentlich, stressfrei, immer gut gelaunt.

Schwächen: Koch-Anfänger im „richtigen Kochen“ (die Erfahrung fehlt), es kann also auch was schief gehen.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein?

Milch: für mögliche spontane Kakaolust.

Brot: Für den Hunger zwischendurch.

Nudeln: sind schnell gekocht und schmecken selbst nur mit Butter.

Wieso machst Du beim „perfekten Dinner“ mit?

Wegen der Herausforderung, so etwas wirklich auf die Beine zu stellen. Außerdem wegen der Erfahrung, dem Kennenlernen neuer Menschen und dem Einblick, den man in deren Leben bekommt.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Leckeres Essen, nette lockere Atmosphäre, sympathische Menschen, Humor.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?

Dass sich meine Gäste wohlfühlen, alle gut versorgt sind und am Ende einen tollen Abend hatten.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Italienisches Risotto mit Oliven und Entenbrust in einer Whisky-Sauce

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Lass niemals etwas anbrennen.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Veganen Nudelsalat mit Tofu als Hackfleischersatz. Bemerkenswert war, dass ich keinen großen Unterschied geschmeckt habe.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar?

Unverzichtbar: Kaffeemaschine, Toaster, Wasserkocher. Ohne Kaffeemaschine kein Kaffee, ohne Toaster nur Labberbrot und ohne Wasserkocher kein Tee.

Fehlkauf: Standmixer. Da mixt jeder Schneebesen besser.

Mats (28)

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

Ich finde, der Gastgeber sollte herzlich, authentisch und lustig sein.

Was war dein größter Kochunfall?

Tomatensoße mit Cashewkernen.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Eine Schwäche ist, dass ich manchmal etwas schüchtern und introvertiert bin. Eine große Stärke ist meine Zuverlässigkeit.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Nudeln, Brot und Bier: Daraus lässt sich immer irgendwas leckeres zaubern und wenn es mal nicht schmecken sollte, trinkt man einfach ein bis zwei Bier mehr.

Wieso machst Du beim „perfekten Dinner“ mit?

Die Erfahrung bei „Das perfekte Dinner“ mitmachen zu dürfen ist einmalig und ich möchte diese mit meiner WG teilen.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Für mich ist ein Dinner perfekt, wenn die Leute nett, witzig und aufgeschlossen sind. Dann sollte das Ambiente noch schön sein und wenn das Essen noch schmeckt, ist alles perfekt.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?

Ich versuche immer eine Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen, so dass sich die Gäste wie zu Hause fühlen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Als Kochanfänger mit drei Jungs das erste Mal selber Pizza Calzone gemacht. Endete im Chaos.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Jedes Gericht wird mit einem Stich Butter und ein wenig Sahne perfekt abgerundet.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Ich habe von meiner Mitbewohnerin mal vegane Zucchini-Lasagne mit Tofu gegessen und war erstaunt, dass man auch leckere Sachen ohne Fleisch kochen kann.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert