MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Diverse Blackouts bei Hassan

Der Start bei Hassan ist etwas holprig

Am großen Finaltag hat Hassan als letzter Kandidat die Möglichkeit, seinen Gästen "Das perfekte Dinner" zu servieren. Da die bisherigen Leistungen allesamt etwas zu wünschen übrig ließen, wird Hassan als möglicher Undercover-Koch gehandelt. Aber bereits seine Vorspeise scheint die Erwartungen der Gäste nicht erfüllen zu können.

- Anzeige -
Das perfekte Dinner: Besonders Matthias nimmt Hassans Menü gründlich unter die Lupe
Besonders Matthias nimmt Hassans Menü gründlich unter die Lupe

Hassan serviert seinen Gästen zur Vorspeise einen Hummer-Cocktail mit Honigmelone, Salatherz und Cognac. Vor allem beim Anrichten seines ersten Ganges beweist Hassan jede Menge Fingerspitzengefühl: Mit einer Profi-Pinzette bewaffnet drapiert er jedes einzelne Kraut auf dem Teller und selbst das ausgenommene Krustentier wird noch mal liebevoll auf Hochglanz poliert. Doch obwohl Hassan sich so viel Mühe gibt, bleibt die totale Begeisterung bei den Gästen aus: "Also die Vorspeise war für mein Dafürhalten nicht unbedingt sehr ästhetisch angerichtet", so Stefan enttäuscht. Die Gäste scheinen wirklich viel von Hassan zu erwarten – vielleicht kann die Vorspeise wenigstens geschmacklich überzeugen?

Ein Hummer ist nun mal ein Hummer

Nach der optischen Ernüchterung machen sich die Gäste ans Probieren. Was den Geschmack des Ex-Meeresbewohners angeht, sind sie sich absolut einig: Hummer geht immer. Matthias bringt diesen Fakt treffend auf den Punkt: "Hummer ist Hummer, der schmeckt einfach gut. Da kann man machen, was man will." Vom angepriesenen Salat ist Matthias dafür umso mehr enttäuscht: "Der Salat war überhaupt nicht angemacht." Das fehlende Dressing und die einfache Cocktailsoße lassen eine Geschmacksexplosion vermissen und Matthias zieht ein ernüchterndes Fazit: "Das ist für den Anspruch, den er diese Woche transportiert hat, zu wenig."

Aber woran liegt das bloß? Ist Hassan vielleicht einfach nur zu aufgeregt? Der sonst so lockere Sprücheklopfer scheint tatsächlich etwas durch den Wind zu sein und scheitert aus Nervosität sogar daran, seinen Gästen etwas über den angebotenen Weißwein zu erzählen. Hassan überspielt seinen plötzlichen Blackout auf charmante Weise und sorgt sich um den restlichen Abend: "Ich bin froh, wenn der Abend durch ist! Weil, um ehrlich zu sein, krieg ich immer mehr Blackouts. Ich vergesse immer mehr!"

Ist das am Ende etwa bloß Taktik, um die anderen auf eine falsche Fährte zu locken? Ist Hassan der Profi-Koch?

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger