MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Ein Hauptgang mit 90 Knoblauchzehen

Hobbyköchin Julia reizt die Geschmacksnerven ihrer Gäste mit viel Knoblauch

Am ersten Tag der "Das perfekte Dinner"-Woche in Köln bekocht Julia die Konkurrenz mit einem gewagten Hauptgang bestehend aus Spaghetti, Perlhuhn und 90 Knoblauchzehen. Ob so viel "Geschmack" bei den Gästen ankommt?

- Anzeige -

Gastgeberin Julia hat vor lauter Affinität zu Italien doch glatt vergessen, den Gästen einen Löffel zu den Spaghetti zu reichen. Allerdings sind die Gäste mit der hohen Kunst des korrekten Spaghetti-Verzehrs überfordert und benötigen dringend mehr Besteck. Jedoch kann selbst der Löffel nicht zum Genuss des Hauptgangs beitragen, denn geschmacklich sind die Gäste nicht überzeugt: "Das war ein gekochtes Hähnchen, also absolut null bei mir getroffen", kommentiert Stefan den Hauptgang und bezeichnet Julia gar als "Dilettant", weil sie lediglich Spaghetti mit Hühnchen zum Hauptgang bei "Das perfekte Dinner" serviert.

Auch die Soße mit den 90 Knoblauchzehen kommt bei den Gästen nicht gut an: "Die Soße war mir einfach zu wässrig, das war einfach nur eine Plörre", findet Roya und fügt hinzu: "Ich hab so einen Knoblauchgeschmack, denn die hat wirklich 90 Knoblauchzehen da rein gehauen – ich glaube, ich werde in den nächsten drei Tagen aus allen Poren stinken!"

Kann Julia die Gäste mit ihrem Dessert wieder versöhnen oder ist der Sieg für sie schon außer Reichweite?

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden