MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Felix überlässt nichts dem Zufall

Felix überlässt nichts dem Zufall
Felix überlässt nichts dem Zufall Mit Vorbereitung zur Höchstpunktzahl 00:06:04
00:00 | 00:06:04

Der Exilhesse will den Ruhrpott rocken

Es ist der Finaltag einer denkwürdigen Dinner-Woche. Der Ruhrpott hat sich mal wieder von seiner typischsten Seite gezeigt – die Teilnehmer geizten nicht mit auf den Punkt gebrachten Aussagen über ihre Mitstreiter und das Leben im Allgemeinen. Felix hat als Exilhesse dabei den ausgleichenden Part übernommen und will das Dinner nun zu einem würdigen Abschluss bringen.

- Anzeige -

Ein Gartenhäuschen kann ja jeder

Dabei überlässt der 40-jährige Einrichtungsplaner für Büroeinrichtung wie in seinem Beruf nichts dem Zufall. Ein paar Mal schon hat er die Menüfolge des Abends zu Hause probeweise gekocht, bis sie seinen „perfekten“ Ansprüchen genügen konnte. Auch die Mitstreiter haben in Felix den Favoriten ausgemacht. „Mulle“ Melanie geht sogar so weit, dass alles andere als 10 Punkte für Felix eine Überraschung wären. Abwarten!

Rekordverdächtig ist jedenfalls das Anwesen, in dem Felix wohnt. Wer immer noch glaubt, der Ruhrpott sei grau, der sollte dringend mal Felix besuchen. Der Gartenbereich jedenfalls ist beeindruckend, ebenso wie das dort stehende Gartenhäuschen. Da hat Felix nämlich seine Musikausrüstung verstaut. In seiner Freizeit ist der so ausgeglichene Familienvater nämlich ein echter Rocker und macht mit seiner Band „Walzwerk“ lauten, progressiven Hardrock. Somit ist auch klar, was mit dem eventuellen 3000-Euro-Gewinn passiert. Dann wird endlich ein ordentlicher Proberaum gebaut. Ein Häuschen im Garten kann ja schließlich jeder.

Schmale Punkte für Schmalwohner Björn
00:00 | 00:25

Lecker, aber nicht perfekt

Schmale Punkte für Schmalwohner Björn