MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Heinrich hat zwei wilde Raubtiere in der Küche

Die Hündchen von Heinrich wollen auch was ab

Am dritten Tag in Oldenburg lädt Kandidat Heinrich seine Gäste zu sich ein und will ihnen "Das perfekte Dinner" bereiten. Während den Vorbereitungen sind auch sie süßen kleinen Hündchen mit in der Wohnung und die lieben es nicht nur, mit dem Kamerateam zu spielen, sondern versuchen auch, etwas vom Menü ab zu bekommen.

- Anzeige -

Das Kamerateam hat keine Chance gegen die Hunde von Heinrich. Das Schmusekätzchen können sie einfach nicht verteidigen. Aber Heinrich freut sich für die Hunde, die ja immer viel Spaß haben, wenn jemand mit ihnen spielt. Überhaupt hat es ihnen die Kamera angetan und sie untersuchen freudig das unbekannte Gerät. Dann aber hören sie ein scheinbar bekanntes Geräusch. "Die hören, wenn ich einen Sparschäler raushole, dann gehen sie davon aus, dass ich Möhre mache", erklärt Heinrich. Die beiden knabbern tatsächlich gern mal eine rohe Möhre. Aber heute gibt es nur Aubergine, das ist nichts für die Hündchen, die betrübt wieder weg dackeln.

Beim Nudelteig ist Augenmaß gefragt

Aber Heinrich kann sich auch nicht lange aufhalten. Der Nudelteig steht an. Dafür hat er sogar einen ganz eigene Nudelteigmaschine. Die ist zwar eigentlich für etwas anderes gedacht, aber das stört Heinrich wenig. Immerhin wird der Nudelteig darin immer perfekt. Wie perfekt Heinrich das mit dem Nudelteig drauf hat, zeigt sich, als er die Zutaten ohne abzuwiegen hinein gegeben hat. Schnell noch durchgeknetet und dann geht es für den Teig ab in den Kühlschrank.

Bleibt nur noch zu hoffen, dass die Nudeln mit so viel Augenmaß wirklich perfekt werden. Nicht dass die Gäste dann am Ende genauso enttäuscht davon dackeln wie die Hunde.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze