MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner im Schwarzwald: Christels Pralinen aphrodisieren die Gäste

Christel tischt Sinnlichkeit auf
Christel tischt Sinnlichkeit auf Geliebte Aphrodite-Kugeln 00:02:19
00:00 | 00:02:19

Christel bereitet ein Dinner-Fest für die Sinne

Christel lädt zu Tisch. Und Isabelle, Andy und Neema folgen brav dem Ruf. An Tag 3 von "Das perfekte Dinner" im Schwarzwald mischt sich aber noch ein Gast unter die lustige Truppe. Göttin Aphrodite sitzt mit am Tisch. Zumindest kulinarisch in Form aphrodisierender Bohnen. Und bringt nach dem Vernaschen die Gefühle in Wallung.

- Anzeige -

Die Tonka-Bohnen berauschen Christels Gäste

Bei Christel bringt der Nachtisch die Gefühle von Neema und den anderen Gästen in Wallung.
Neema und die anderen Gäste vernaschen Christels aphrodisierenden Nachtisch nur allzu gern.

Als Nachspeise tischt Christel ihrem munteren Dinner-Trüppchen Tiramisu mit selbstgemachten Schoko-Trüffeln auf. Neben der Schoko-, gibt's auch noch 'ne kostenlose Eros-Füllung dazu. Denn den enthaltenen Tonka-Bohnen wird aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Neema weiß gleich Bescheid und genießt die sinnliche Speise. Das entgeht auch Isabelle nicht. "Die wird auf einmal kuschelig", witzelt die Brillenträgerin. Neema lässt sich nicht lumpen und macht beim Bohnenspaß mit. Wie berauscht von der Aphrodite-Kraft, nähert sie sich Isabelle an. Lachend dreht diese sich weg und Neema bricht den gespielten Annäherungsversuch kichernd ab.

Andy: "Man weiß nicht, was passiert, wenn ich eine Dritte nehme"

Recht so, beim Dinner geht's schließlich auch um nicht um Zärtlichkeiten. Deswegen macht auch Andy Schluss mit dem Naschen, wenn's am schönsten ist. Als Neema ihn zu einer weiteren Praline verführen will, lehnt er dankend ab. "Zwei reichen mir. Man weiß nicht, was passiert, wenn ich eine Dritte nehmen würde." Denn Aphrodite mag zwar die Göttin der Liebe sein, doch Vorsicht ist immer noch die Mutter der Porzellankiste.

Rosemarie ist wieder kritisch
00:00 | 00:45

Die Punkte für Heinz

Rosemarie ist wieder kritisch