MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner in Hamburg: Max findet, "Mikrowellen-Essen schmeckt nicht"

Dinner Kandidat Max
Dinner-Kandidat Max will die Ruhe bewahren. Trotzdem hat er immer einen Plan B parat. © Hamburg, Block 479, Gastgeber Ma

Ein paar kulinarische Fragen an Max

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Kochen und gutes Essen sind nicht alles. Ich schätze eine gemütliche Atmosphäre. Ich mag es gar nicht, wenn alles so steril und nur schwarz - weiß ist. Ich mag es, wenn der Gastgeber eine humorvolle und entspannte Art hat.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Meine Stärken sind ganz klar, dass ich sehr gut organisieren kann und das ich absolut gut im-provisieren kann. Ich bin zudem pünktlich und zuverlässig.

Meine ganz große Schwäche ist Eiscreme.....nee, im Ernst: Meine große Schwäche ist das Handwerkern. Ich habe zwei linke Hände und verletze mich sogar beim Aufbau eines IKEA - Schrankes.....

Welche Lebensmittel müssen immer vorrätig sein?

Eiscreme, Wasser und Gummibärchen.

Wieso machst Du beim "perfekten Dinner" mit?

Weil ich ganz gerne koche und mich mal mit anderen messen möchte. Bis jetzt waren meine Freunde immer zufrieden. Außerdem betreibe ich ein Restaurant und möchte meinen Köchen zeigen, dass der Chef, der ja immer nur im Büro sitzt, auch kochen kann.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Für mich machen nicht nur ein gutes Essen und Getränke das perfekte Dinner aus. Auch die Deko ist mir nicht ganz unwichtig. Ich mag es, wenn die Atmosphäre gut ist, ich mag es humorvoll. Ich muss mit den anderen Gästen auch auf einer Wellenlänge sein um mich wohl fühlen zu können.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?

Ich achte immer darauf, dass die Gäste gut versorgt sind. Ich lasse mir auch immer etwas ein-fallen, damit meine Gäste abgelenkt sind, solange Sie auf das Essen warten.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Meine größte Herausforderung war, als ich das Weihnachtsessen für die ganze Familie kochen sollte. Nicht weil es so schwierig war, sondern weil ich eher etwas Angst davor hatte, es nicht so gut wie Mutti zu machen. Aber alle waren zufrieden und ich natürlich auch.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick?

Man darf sich nie aus der Ruhe bringen lassen und ich habe immer einen Plan B. Geht etwas schief, habe ich immer die Möglichkeit, etwas Einfaches, Schmackhaftes zu machen. Lieber eine gute Pasta mit einer leckeren Soße als ein verkochtes aufwendiges Essen.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Als ich in Neuseeland war habe ich "Hangi" gegessen. Hangi, eine Art Erdofen, ist eine traditionelle Kochtechnik der Maori, um Fleisch, Geflügel, Gemüse und Süßspeisen zu garen. Das Ganze wurde in einem sehr großen Zelt zubereitet und das für eine Menge Leute. Ich war echt beeindruckt wie schnell, einfach und vor allem schmackhaft das ganze zubereitet worden ist.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Auf meinen Backofen und meinen Mixer könnte ich nicht verzichten. Ich backe gerne und ich liebe Shakes und Smoothies. Beides benötige ich mehrmals die Woche.

Unnötig finde ich eine Mikrowelle (habe ich nicht mal). Mikrowellen Essen schmeckt einfach nicht.

Das wünscht sich Max

Vorspeise: Empanadas mit Chimichurri-Soße

Hauptspeise: Wiener Tafelspitz

Nachspeise: Neuseeländische Pavlova

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert