MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner in Hannover: Die allwöchentliche Dinner-Angst

Die allwöchentliche Dinner-Angst
Die allwöchentliche Dinner-Angst Was mögt ihr und was nicht? 00:04:39
00:00 | 00:04:39

Was mögen die Kandidaten und was nicht?

Wie in jeder Woche beschäftigt die Hannoveraner vorm großen Kennenlernen vor allem eines: Ist unter den anderen Teilnehmern ein Allergiker, Antialkoholiker, Vegetarier, Veganer oder sonstiger Kostverächter? Hannover kann diesbezüglich bald aufatmen, denn jeder der Teilnehmer gibt sich auf seine Weise ausgesprochen experimentierfreudig und offen für Neues - wenn nicht sogar Exotisches.

- Anzeige -

Die Kandidaten essen wirklich alles

Marcus hat zwar eine Allergie gegen Meerschweinchenhaare, aber die verzehrt man ja nicht. Frische Kiwis und Ananas verträgt Marcus ebenfalls nicht, dafür ist er glühender Anti-Veganer: „Wenn’s mir mal schlecht geht, denke ich daran, dass Veganer nichts mit Käse überbacken können“. Jeder motiviert sich eben auf seine Weise. Heilpraktikerin Claudia kann dagegen Tomaten und Sardellen nicht ausstehen und isst Fisch nur, wenn man den Fisch nicht mehr erkennen kann. Das könnte für die Hobbyköche im Lauf der Woche schon eher zum Problem werden.

Antje gibt sich besonders schmerzfrei, sie beschließt nämlich, alles zu probieren und wenn es ihr noch so wenig gefällt. Sie hat sogar einige bemerkenswerte Vorschläge für ein Dinner: Überbackenen Bärenschinken fände sie ganz interessant oder möglicherweise auch einen leckeren Seehund. Den essen Eskimos ja auch. Und in Japan kann man Seehund sogar in Konservendosen kaufen. Dirk könnte die Gäste also nicht mal mit Pinguin oder Kamelhöcker abschrecken, aber derart Exotisches kommt bei ihm dann doch nicht auf den Speiseplan.

Claudia haut noch einen raus
00:00 | 02:19

Das Beste zum Schluss

Claudia haut noch einen raus