MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner in München: Der gebürtige Sizilianer Franco will sich das Leben nicht unnötig schwer machen

Franco schmiedet einen perfiden Plan

Letzter Tag beim Wunschmenü-Duell in München beim gebürtigen Italiener Franco. Der Sizilianer ist die Woche durch besonders kritische Kommentare und perfektionistische Ansprüche an die Menüs aufgefallen. Nun ist es an ihm, mit seinen Kochkünsten zu glänzen. Es bleibt nur noch das Wunschmenü von Janis - zum großen Glück für Franco mit Bestandteilen der italienischen Küche.

- Anzeige -

Dennoch: Einige Details des Menüs scheinen Franco zu überfordern und so beschließt der vermeintliche Perfektionist, sich das Leben nicht unnötig schwer zu machen und sich auch noch einen Spaß mit den Gästen zu machen. Diverse Menügänge werden von ihm nicht komplett frisch zubereitet, sondern mit Fertigprodukten gestreckt. Sollen die Gäste doch erst mal darauf kommen, dass die Sauce Bearnaise und die Mousse au Chocolat nur verfeinert, aber bestimmt nicht selbstgemacht ist.

Dunkle Wolken an Francos Kochhimmel

Die Erwartungshaltung der Gäste steigt in der Zwischenzeit ins Unermessliche. Ganz besonders Menügeber Janis droht unverhohlen mit "Zero Points", falls hier Fertigprodukte eingesetzt werden oder Franco in seiner unnachahmlichen Art nur Anweisungen gibt und Küchenhilfen delegiert. Oh oh, das sieht nicht gut aus für Francos Bewertung - nicht, dass sein "Witz" nach hinten losgeht.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag