MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner in Oldenburg: Heinrich hat schon Thunfisch als Nachtisch serviert

Dinner Oldenburg Heinrich
"Das perfekte Dinner"-Kandidat Heinrich hat bereits Thunfisch als Nachspeise gekocht. © Tag 03, Gastgeber Heinrich, Olde

Heinrichs kulinarischer Steckbrief

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ich freue mich, wenn ich in lockerer Atmosphäre bei gutem Essen und leckerem Wein, intensive Gespräche führen kann.

Was war dein größter Kochunfall?

Für ein Fisch-Menü mit unserem Kochkreis, habe ich mir als Nachtisch glasierten Thunfisch vorgestellt; und auch zubereitet. Das war natürlich ungenießbar. Aber einen Versuch wert.

Welche Schwächen hast du, welchen Stärken?

Ich esse und trinke bisweilen zu viel. Ich bin oft ungeduldig, immer experimentierfreudig, am liebsten kreativ und immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen und Herausforderungen.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Wein, Olivenöl und frisches Gemüse.

Wieso machst du bei "Das perfekte Dinner" mit?

Es interessiert mich, wie so eine Produktion abläuft und ich freue mich, neue Menschen kennenzulernen, die im besten Fall auch gut kochen können.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Gutes Essen und Trinken in lockerer, entspannter Atmosphäre, gute Gespräche mit netten Menschen.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste haben?

Wenn wir Gäste haben, gibt es immer etwas zu Essen. Jeder Gast soll sich bei uns wohlfühlen und die Zeit genießen.

Was war deine größte, kulinarische Herausforderung?

Ich habe einmal für die Hochzeit von Bekannten für 60 Personen ein Büffet mit 25 verschiedenen Gerichten erstellt. Und einmal musste ich im Kochkreis Wildschweinbraten mit Schokoladensoße essen. Das war hart.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick?

Nicht so nach den Vorgaben der Rezepte schielen, sondern nach Geruch, Geschmack, Gespür und Eingebung kochen.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Auf scharfe Messer und gute Töpfe und Pfannen kann ich nicht verzichten, ansonsten habe ich keine besonderen Gerätschaften. Der größte Fehlkauf war eine Kapsel-Teemaschine. Das ist umständlicher als einen Beutel aufzubrühen und schmeckt auch nicht besser.

Heinrichs Menü

Vorspeise: Strozzapreti, Aubergine, Tomate

Hauptspeise: Schwertfisch, Linsen, Mango

Nachspeise: Erdbeeren, Gurken, Mascarpone, Keks

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe