MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Jacqueline schüttet ihr Dessert in den Abfluss

Kann Jaqueline ihr Dessert noch retten?
Kann Jaqueline ihr Dessert noch retten? Jaqueline hat Probleme bei der Dinner-Vorbereitung 00:02:39
00:00 | 00:02:39

Dinner-Kandidatin Jacqueline. "Ich mach jetzt eins nach dem anderen und wenn es nichts wird, dann mach ich es nochmal"

In dieser Woche wird nicht nur "Das perfekte Dinner" gesucht, sondern die Kandidaten müssen auch herausfinden, welcher von ihnen der eingeschlichene Profi-Koch ist. Mögliche Anwärterin für diesen Posten ist auch Jacqueline, die an Tag drei in der Küche steht. Ob Profi oder nicht, manchmal macht die Gelatine doch nicht das, was man möchte, wie auch Jacqueline bei der Dessert-Zubereitung feststellen muss.

- Anzeige -
Jacqueline kämpft bei "Das perfekte Dinner" mit dem Dessert
Jacqueline hat mit dem Dessert zu kämpfen

Jacqueline bezeichnet sich als Kommunikationsmanagerin und hat sich für ihren großen Dinner-Tag Unterstützung in Form ihrer Arbeitskollegin Xenia ins Haus geholt. Während Xenia fleißig dabei ist, Zutaten zu schnibbeln und Soßen umzurühren, wendet sich Jacqueline ihrer Bayrisch Creme zu, die sie nebst Quittenrosen zum Nachtisch servieren möchte. Doch die zugefügte Gelatine scheint ihren Job nicht zu Jacquelines Zufriedenheit zu erledigen. "Das passt mir nicht", beschwert sich die Dinner-Kandidatin und schüttet kurzerhand den misslungenen ersten Versuch weg: "Die Creme geliert nicht so, wie ich das will."

Sandra findet: "Man muss sich nur zu helfen wissen"

Doch Jacqueline gibt nicht auf: "Ich muss jetzt nochmal gucken, dass ich die cremig kriege. Dinner-Kollegen hätte da einen Tipp: "Wenn du zu wenig Gelatine hast, dann hebst du einfach nochmal einen Satz Gelatine drunter und das kannst du auch retten. Man muss sich nur zu helfen wissen."

Zu blöd, dass Sandra für Jacqueline unhörbar in einem Lokal sitzt, sonst würde die verzweifelte Dinner-Kandidatin über diesen Vorschlag sicherlich nachdenken, anstatt kurzerhand die Creme den Abfluss runter zu spülen. Die Dinner-Kandidatin übt sich in Geduld und Gelassenheit: "Ich mach jetzt einfach eins nach dem anderen und wenn es nichts wird, dann mach ich es nochmal." Doch irgendwann liegen ihre Nerven offenbar doch langsam blank, denn Jacqueline beschließt: "Wenn das jetzt nichts wird dann ist es halt kacke, aber dann lass ich es so." und diesmal scheint es besser zu werden. "Wenn das jetzt geliert, bin ich der glücklichste Mensch", verkündet die Wahl-Berlinerin hoffnungsvoll.

Bleibt zu hoffen, dass ihr das Dessert noch gelingt und dass es später bei den Dinner-Gästen auch gut ankommt. Zuvor kommen natürlich noch zwei andere Gänge, die ebenfalls munden sollten und bestenfalls ihr Gäste weiter vermuten lassen, dass sich hinter der angeblichen Kommunikationsmanagerin der heimliche Profi verbirgt.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert