MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Kandidatin Melanie steht sich manchmal selbst im Weg

Kandidatin Melanie in der Küche
Melanie fühlt sich in der Küche wohl (Foto: VOX)

Melanie hält nicht viel von "Wundermaschinen" in der Küche

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ein guter Gastgeber sollte dafür sorgen, dass die Gäste sich rundum wohlfühlen. Dazu gehört, dass jeder etwas zu trinken hat, dass man auf Vorlieben oder Unverträglichkeiten eingeht und dass man auch Zeit für seine Gäste hat.

Was war dein größter Kochunfall?

Ich habe mal für einen Geburtstag meiner Kinder einen Pflaumenkuchen gebacken. Mir ist leider erst beim Anschneiden auf dem Tisch aufgefallen, dass der nicht gar war. Das war total peinlich.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Mein größten Schwächen sind, dass ich eine Perfektionistin bin, was dazu führt, dass ich oft gestresst bin. Das merken mir aber zum Glück nur die an, die mich gut kennen. Zum anderen lasse ich mir leider nicht gern helfen, mein Freund sagt immer, dass ich alle aus der Küche vergraule, weil ich keinen was machen lasse. Aber daran arbeite ich gerade :-)

Meine Stärken sind meine Organisation und mein Feingefühl für Menschen.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Milch - für Kaffee (ich hasse schwarzen Kaffee)

Brot - damit ich mir ein Butterbrot machen kann, falls ich nicht zum kochen gekommen bin.

Joghurt - nicht für mich, aber alle anderen bei mir zu Hause sind Joghurt-Fanatiker und die muss ich bei Laune halten.

Wieso machst Du beim „perfekten Dinner“ mit?

Weil es für mich eine Herausforderung ist. Ich hoffe, dass wir in der Woche viel Spass haben werden und ich nette Leute kennen lernen kann.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Es ist ein bisschen von allem. Gutes, nicht alltägliches Essen. Nette, unkomplizierte Leute. Ein entspannter Gastgeber. Ein schön gedeckter und dekorierter Tisch.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?

Jeder sollte sich wohlfühlen und Spaß haben.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Ich habe mal Dreierlei von der Schokolade an Weihnachten gemacht. Das war sehr anspruchsvoll und auch stressig, da man sehr viele Komponenten hatte.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Immer entspannt bleiben und sich vorher einen Fahrplan machen.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Austern, daran war aber nichts bemerkenswert, die waren widerlich.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Gute Messer und mein Dämpfer sind unverzichtbar. Da ich über keine "Wundermaschinen" verfüge, gibt es auch eigentlich keine Fehlkäufe.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe