MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Katharina kennt keinen Stress in der Küche

Das perfekte Dinner im Saarland: Kandidatin Katharina
Das perfekte Dinner im Saarland: Kandidatin Katharina © Saarland, Block 460, Gastgeberin

Katharinas Motto: "Nicht zu viel nachdenken, einfach mal machen!"

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ein guter Gastgeber ist meiner Meinung nach für die Gäste da. Befindet sich ein Gastgeber permanent in der Küche, stört dies die Stimmung, wie ich finde.

Was war dein größter Kochunfall?

Der größte Unfall passierte mir beim Backen. Das ist generell nicht meine Stärke, aber ich fand diese bunten Cake-Pops total toll. Also machte ich mich an einem Sonntagmorgen ans Werk. Das Resultat nach acht Stunden Küche verwüsten war ein ca. 4 kg schwerer Klotz, den meine Liebsten liebevoll "den Horrorbatzen" nannten. Seitdem lasse ich das mit dem Backen.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Meine Stärke: Ich würde mich als Teflon bezeichnen – Stress perlt an mir ab. Meine größte Schwäche ist wohl, dass ich mir unheimlich gerne sehr viel Zeit lasse – gerade beim Kochen. Böse Zungen behaupten: Wenn ich heute mit dem Kochen anfange, wäre ich vielleicht in zwei Wochen mit einem Menü fertig.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein?

Solange Pasta, Thunfisch und Cola im Haus sind, bin ich beruhigt.

Wieso machst du beim „Perfekten Dinner“ mit?

Kochen ist ein großes Hobby von mir. Außerdem lerne ich gerne interessante Menschen kennen. Ich denke, "Das perfekte Dinner" ist eine gute Gelegenheit, dies zu kombinieren.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Gelangweilte Gesichter wären für mich der blanke Horror. Solange die Gläser immer voll sind, sollte aber nicht viel schief gehen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Die größte Herausforderung, die ich bislang auch nicht bewältigen konnte, war ein gelungener Kuchen.

Ein Stabmixer ist für Katharina unverzichtbar

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Nicht zu viel nachdenken, einfach mal machen!

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Habe mich als Kind ganz gern mal am Katzenfutter unserer Katze bedient. Man soll ja alles mal probiert haben.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Nicht verzichtbar ist für mich ein Stabmixer, einfach eine tolle Erfindung. Gemüse kochen, Stabmixer rein und die Suppe ist fertig. Außerdem liebe ich pürierte Bananenmilch. Fehlkauf war ein elektrischer Dosenöffner. Habe es bislang noch nicht geschafft, eine Dose mit dem Gerät zu öffnen.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger