MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Koch-Casanova Matteo lässt nichts anbrennen

Der Hobbykoch ist die Ruhe selbst – zumindest glaubt er das

Am vierten Abend bei "Das perfekte Dinner" im Ruhrgebiet, kocht Service Manager Matteo für seine Gäste. Der Italiener ist Stress von Berufs wegen gewöhnt und lässt sich auch von Lothar und Malte nicht aus der "Ruhe" bringen.

- Anzeige -

Während Matteo den Hauptgang zubereitet, statten ihm Lothar und Malte einen Besuch in der Küche ab, um mit dem Gastgeber anzustoßen. Nur leider bleibt der Korken in der Flasche hängen und der Genuss des Weins gerät in weite Ferne. Doch der lebensfrohe Italiener hat für jedes Problem eine Lösung und zaubert den Korken ganz nebenbei aus der Flasche.

Und während Lothar und Malte noch die Weingläser in den Händen halten, ist Matteo schon wieder beim Kochen. "Der ist wie ein Luftballon, den pustest du auf und wenn du dann los lässt, schaffst du es nicht mehr, den zu fangen – der geht einfach ab", beschreibt Lothar das kochende Energiebündel.

Auf die Schnelle und ohne mit den Gästen anzustoßen, kippt Matteo dann noch den Rotwein herunter und hetzt dann munter weiter durch die Küche. Lothar und Malte merken schnell, dass hier das pure Chaos wütet und verabschieden sich mit den Worten "völlig gaga der Typ" aus der Küche.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger