MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Laura ist eine Optimistin

Laura lädt ein in den "Dark-Room"
Laura lädt ein in den "Dark-Room" Die Gastgeberin handelt nur nach Plan. 00:07:06
00:00 | 00:07:06

Laura: "Ich bin eine ganz schlechte Verliererin"

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -
Für Laura zählt der Gesamteindruck.
Laura: "Ein Gastgeber sollte animierend sein." (Foto: VOX)

Ein Gastgeber sollte freundlich, aufmerksam und auch etwas animierend sein. Ein Abend kann nur so gut sein, wie die Stimmung zwischen den Menschen. Ein Gastgeber kann am ehesten versuchen, Brücken

zu schlagen und die Stimmung nach oben zu ziehen.

Was war dein größter Kochunfall?

Was ich als Kind ausgelassen habe, habe ich mit 20 dann nachgeholt. Einmal ordentlich die Hand auf der Herdplatte gehabt und mega verbrannt. Da lief ich dann den restlichen Tag mit einem Glas kaltem Wasser rum, in dem ich meine Hand gekühlt habe.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Ich bin eine ganz schlechte Verliererin, was ich aber mit den Jahren in den Griff bekommen habe! Im Gegensatz dazu bin ich aber auch die größte Optimistin und heitere gerne und oft andere auf!

Manchmal kommt die Frage auf, ob ich jemals schlechte Laune hatte.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Milch, da es ohne keinen guten Start in den Tag gibt!

Zucchini, das passt fasst zu jeder warmen Speise.

Graupen, das brauche ich für mein Lieblingsessen: Orzotto.

Wieso machst Du beim „perfekten Dinner“ mit?

Eine Freundin hat mich angemeldet, weil alle auf mich eingeredet haben, dass ich hier doch mal mitmachen sollte. Meine Kochkünste und meine lebensfrohe Art wären doch perfekt geeignet! Also war ich kurzerhand auch begeistert von der Idee und mache sehr gerne mit!

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Der Gesamteindruck! Ich sehe auch gerne über Kleinigkeiten, wie z.B. eine lauwarme Suppe hinweg, wenn es doch im gesamten Paket für mich perfekt rübergekommen ist. Zudem finde ich es umso besser, wenn man einen roten Faden erkennen kann und es nicht so chaotisch zugeht.

Worauf achtest Du besonders, wenn du Gäste hast?

Das sich alle wohlfühlen. Man lädt ja Gäste nun mal zu sich nach Hause ein und ich finde dann sollten sie sich auch ein Stück weit wie zu Hause fühlen!

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Als ich das erste Mal an Weihnachten kochen sollte, wollte ich auch direkt was - in meinen Augen - Anspruchsvolles kochen. Der Rollbraten hat mir fast meinen letzten Nerv geraubt, da ich auch einfach

drauf los gekocht habe, jedoch war das Ergebnis zum Schluss die Mühe wert!

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Wenn man Eischnee schlagen will, eine Prise Salz dazu geben. Dann hält sich die Masse länger fest.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Froschschenkel.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar?

Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt? Bitte kurz erläutern.

Ein gutes Messer.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe