MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Melanies Dinner-Gästen fehlt beim Hauptgang einfach die Würze

Claudia hätte sich "mehr Aromen gewünscht"
Claudia hätte sich "mehr Aromen gewünscht" Den Dinner-Kandidaten fehlt bei Melanie die Würze 00:02:25
00:00 | 00:02:25

Dinner-Kandidatin Elif: "Wenn der Gast nach Pfeffer und Salz fragt, ist das eigentlich die größte Beleidigung"

Am letzten Tag von "Das perfekte Dinner" in Krefeld steht Melanie in der Küche, um die anderen Dinner-Kandidaten kulinarisch zu verwöhnen. Die Bankkauffrau serviert ihren Gästen zum Hauptgang "Seeteufel mit Pilzrisotto", doch denen fehlt die Würze. War es das für Melanie mit ihren Siegchancen?

- Anzeige -
Krefeld Melanie Dinner
Da fehlt Salz und Pfeffer (Foto: VOX)

Kaum hat Dinner-Kandidatin Melanie ihren Hauptgang serviert, gesteht sie Edgar: "Ich hab ein bisschen Angst vor dir. Also, was du zum Risotto sagst. Du magst ja keins, so wie ich dich einschätze." Edgar muss schmunzeln, denn mit dieser Einschätzung liegt Melanie gar nicht so daneben, trotzdem spielt er seine Meinung zu Risotto ihr gegenüber runter und meint: "Es geht so. Ich werde es auf jeden Fall probieren."

Später gesteht Edgar aber dann doch: "Das Risotto ist nicht so wirklich mein Ding. Ich mag Risotto gar nicht, aber ich habe es wirklich probiert." Dafür war Reza von dem Risotto begeistert. "Das Risotto hat mir super geschmeckt", lobt der Restaurantleiter und Dinner-Kandidatin Elif findet: "Das Risotto war wirklich das Einzige auf dem Teller, was Geschmack hatte." "Die Pilze waren auch eigentlich ok", findet Reza, doch da widerspricht ihm Claudia: "Die waren sehr wässrig, die waren ganz geschmacksneutral." Auch Elif findet, die Pilze waren "schlaff, geschmacklos und vor allem kalt"

Claudia: "Ich hätte mir einfach ein bisschen mehr Aromen gewünscht"

Am Tisch kann Dinner-Kandidatin Elif irgendwann nicht mehr an sich halten und bittet Gastgeberin Melanie um Salz und Pfeffer. "Ich find das sehr unangenehm" gesteht Elif später, "weil jeder Koch weiß, wenn der Gast nach Pfeffer und Salz fragt, ist das eigentlich die größte Beleidigung."

Melanie empfindet das nicht so: "Das finde ich überhaupt nicht blöd. Also ich finde auch, jeder empfindet auch grad Salz total unterschiedlich. Also wir würzen halt total wenig zuhause noch mit Salz." "Sie kann nicht von sich aus gehen", findet Elif. Auch Dinner-Kandidatin Claudia ist von der Würze des Hauptgangs enttäuscht: "Ich hab es mir sogar mit Salz und Pfeffer nachgewürzt und trotzdem war es mir immer noch zu wenig gewürzt. Ich hätte mir da einfach ein bisschen mehr Aromen dran gewünscht." Reza hätte für die zusätzlichen Aromen einen Vorschlag: "Vielleicht hätte sie das noch wegbekommen, wenn sie noch eine passende Sauce dazu gemacht hätte, aber da war leider nichts."

Das klingt insgesamt jedenfalls so, als sei der Hauptgang – abgesehen vom Risotto – nicht so gut angekommen. Also liegt die ganze Hoffnung nun darauf, dass die Vorspeise besser ankam und das Dessert nochmal alles rausreißt. Denn bereits danach gibt es die Punkte für Melanie und die Ermittlung des Siegers. Wer hat den anderen Kandidaten in dieser Woche "Das perfekte Dinner" serviert?

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger