MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Namibia pur!

Ein feuriges Dessert in der Wüste
Ein feuriges Dessert in der Wüste Ees: "Ich war in der Danger-Zone" 00:04:06
00:00 | 00:04:06

Das feurige Dessert sorgt für ein kleines Abenteuer

Diese Woche ist "Das perfekte Dinner" zu Gast in Namibia. Als erster Gastgeber der Woche empfängt Farmer Hardy seine Gäste auf seiner Ranch im Osten Namibias.

- Anzeige -
Ein feuriges Spektakel
Hardy weiß, wie er seine Gäste unterhalten kann

Zum Dessert serviert Hardy flambierte "Crêpes Gross Osombahe" mit hausgemachtem Joghurt-Sahne-Eis und Passionsfrucht. Die Zutaten bereitet er effektvoll am offenen Feuer vor den Gästen zu. Um die Gäste jedoch nicht nur kulinarisch, sondern auch visuell zu verwöhnen, schlägt der Gastgeber einen Ortswechsel vor. Auf einer Weide genießen die Gäste die Nachspeise beim Sonnenuntergang.

Hardy serviert das Dessert vor einer wunderschönen Kulisse

Die fantastische Aussicht lässt das Dessert zur Nebensache werden. "Es ist auch die Weite. Du siehst ja nicht nur einen Ausschnitt, du siehst ja den ganzen Horizont. Du meinst, du siehst die halbe Erdkugel, weil du in Namibia diese Weite hast. Ich meine auch, das Licht ist irgendwie anders hier in Afrika", glaubt Martina. Auch Maike lässt die Natur auf sich wirken: "Der Sonnenuntergang war auch sehr schön und ich habe es genossen."

Nur Malaika lässt sich von der Schönheit des Sonnenuntergangs nicht ablenken und genießt statt der Aussicht lieber ihr Dessert: "Das war für mich das beste Eis, das ich je gegessen habe."

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden