MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Nanu, da hat Bernhard sich wohl verschätzt!

So lange mussten die Gäste selten auf den Hauptgang warten

Am großen Finaltag der Wunschmenü-Woche bei "Das perfekte Dinner" kocht Bernhard das Wunschmenü von Montagsköchin Susanne und das hat es ganz schön in sich. Obwohl Susannes Wunschmenü aus zahlreichen Komponenten besteht, hat Bernhard sich bewusst gegen eine Schnibbelhilfe entschieden, doch das rächt sich nun.

- Anzeige -
Das perfekte Dinner: Bei dem Stress kommt selbst Sonnyboy Bernhard mächtig ins Schwitzen
Bei dem Stress kommt selbst Sonnyboy Bernhard mächtig ins Schwitzen (Foto: VOX)

Susanne wünscht sich zum Hauptgang Flanksteak vom Rind mit Teriyaki-Soße, getrüffeltem Kartoffel-Selleriepüree und glasierten Möhrchen – eine große Herausforderung für den smarten Bernhard. Um solch einen anspruchsvollen Gang stemmen zu können, bitten die meisten Hobby-Köche eine Schnibbelhilfe um Unterstützung, aber nicht Bernhard: Er möchte die Herausforderung auf eigene Faust bestreiten. Aber Bernhards One-Man-Show hat Auswirkungen auf die Wartezeiten zwischen den einzelnen Gängen, was auch die Gäste deutlich zu spüren bekommen.

Das Dinner wird zur "perfekten Lesung"

Während Bernhard sich in der Küche mit akribischer Genauigkeit seinen Zutaten widmet, lümmeln die Gäste auf der Couch herum und lauschen Judiths Stimme. Die hat sich nämlich ein Gedichtband unter den Nagel gerissen und liest den aufmerksamen Gästen daraus vor. Aber für nur ein Gedicht ist die Wartezeit zu lang, findet zumindest Florian: "Mich wundert's bloß, dass sie sich wirklich auf Gedichte beschränkt haben und nicht einfach schon gleich die Romane aus dem Schrank gepackt haben, weil Zeit genug hätten wir ja für 'ne Lesung."

Während die Gäste mit mittlerweile wieder leeren Mägen sehnsüchtig auf erlösende Worte von Bernhard warten, kommt dieser in der Küche ganz schön ins Schwitzen. Bernhard rotiert sogar so sehr, dass er sich zwischendurch noch kurz umziehen muss und bekommt es beim Blick auf die Uhr langsam mit der Angst zu tun: "23:30 Uhr … Wenn wir in Spanien wären, wäre das genau die richtige Zeit. Jetzt sind wir leider in München … Ganz schön spät."

Wenn die Hauptspeise um 23:30 Uhr noch nicht fertig ist – wann wird dann wohl erst die Nachspeise serviert?

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze