MO - FR I 19:00

"Das perfekte Dinner" - New-York-Spezial

"Das perfekte Dinner" - New-York-Spezial
© New York Bl 275, Tag 1, Gastgeberin Sabine (45)

"Das perfekte Dinner" im Big Apple

"Das perfekte Dinner" geht wieder auf Reisen. Nächster Stopp: New York City. Die Metropole ist mit 8,2 Millionen Einwohnern nicht nur die größte, sondern auch eine der teuersten Städte der USA. Auch rund 360.000 Menschen mit deutschen Wurzeln haben hier eine neue Heimat gefunden.

- Anzeige -

Vier von ihnen und ein waschechter Amerikaner wollen dem "Big Apple" vom 27.6. bis 1.7. 201 nun so richtig einheizen. Denn statt in einem der 18.000 Restaurants zu dinieren, greifen die fünf deutschsprachigen Hobbyköche selbst zum Kochlöffel und laden sich gegenseitig zu einem Drei-Gänge-Menü ein. Die Speisekarten der Wahl-New Yorker sind so unterschiedlich wie ihre Appartements. Doch es finden sich auch Gemeinsamkeiten: Und das sind nicht nur die Liebe zur Stadt und zum Kochen...

Das sind die New Yorker Kandidaten:

"Das perfekte Dinner" - New-York-Spezial
© New York Bl 275, Tag 4, Gastgeber Sidney (34)

"Fast jeder hier hat wegen der Liebe sein Land verlassen – nur ich nicht", stellt Sidney am ersten Dinner-Abend bei Sabine fest. Der gebürtige Kölner ist der einzige Single der Runde. In New York möchte er ein Star werden. Doch der Start im "Big Apple" war für den 34-Jährigen alles andere als leicht: "Ich habe eine Nacht auf einer Bank im Central Park geschlafen, als ich angekommen bin."

Auch für die 45-jährige Berlinerin Sabine begann das Leben in New York mit einer Bruchlandung. Ihr Umzug vor 14 Jahren war eine Herzensangelegenheit. Die Liebe zum Mann hielt nur vier Wochen – die zur Stadt ist geblieben. Doch bei aller Liebe kennt sie auch die größte Schattenseite: "Wir sind in New York – da ist Platz unglaublich teuer."

Das musste auch die Mainzerin Amandine (28) feststellen. Gemeinsam mit ihrem amerikanischen Ehemann bewohnt sie ein 60-Quadratmeter-Appartement für 3.500 Dollar auf der Upper West Side. Doch wohin mit den ganzen Kleidern? Sidney hat eine Idee: "Kennst Du die Geschichte von Frauen, die ihre Stöckelschuhe in den Backofen stellen, weil sie keinen Platz haben?"

Das Problem hat die 38-jährige Darmstädterin Karin nicht. Gemeinsam mit ihrem Mann Matt bewohnt sie eine noble 6-Zimmer-Wohnung in der Nähe des Central Parks mit einer Klingel für das Personal unter dem Küchentisch. Die beiden hatten Glück: Matt wohnt schon so lange dort, dass sie nicht wie die Nachbarn 7.000 bis 8.000, sondern nur 1.500 Dollar Miete zahlen müssen. Sogar die Rockband Aerosmith hat schon mal bei ihnen übernachtet. Kein Wunder, dass die Übersetzerin beim Thema New York ins Schwärmen gerät: "Ich liebe die Stadt!"

Und Chris (42), der einzige Ami in der Runde? Der lebt in Brooklyn – und ist nicht nur überglücklich mit seiner Wohnung, sondern auch mit seinem indischen Freund Bayu. Den hat er vor 21 Jahren in Berlin kennen und lieben gelernt und sich mit ihm gemeinsam für ein Leben im "Big Apple" entschieden. Ob er sein Glück nun perfekt macht und auch noch zum besten Koch und Gastgeber New Yorks gewählt wird und wie sich die vier deutschen Hobbyköche am Herd und im Leben schlagen, zeigt VOX vom 27.6. bis 1.7. beim New York-Spezial von "Das perfekte Dinner".

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger