MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Nicht nur Veganerin Jacqueline tut sich mit Sandras Schweinekopf schwer

Sandras Vorspeise kostet "Überwindung"
Sandras Vorspeise kostet "Überwindung" Finaltag bei "Das perfekte Dinner" 00:02:33
00:00 | 00:02:33

Dinner-Kandidatin Jacqueline: "Das war mir ein bisschen zu heftig mit dem Schweinekopffleisch"

Finale der Profi-Woche bei "Das perfekte Dinner". Doch bevor der heimliche Undercover-Profikoch enthüllt wird, geht noch Sandra mit ihrem Menü ins Rennen. Vorgestellt hat sie sich als Müsliproduzentin, doch ihr eher schweinelastiges Menü bestätigt diese Berufswahl nicht so ganz. Ist am Ende sie die Profi-Köchin?

- Anzeige -
Sandra serviert ihren Gästen bei "Das perfekte Dinner" Schweinekopf-Roulade
Veganerin Jacqueline tut sich schwer mit der Schweinekopf-Roulade (Foto: VOX)

Zum Auftakt des letzten Menüs der Woche serviert Sandra ihren Dinner-Gästen "Roulade vom Havelländer Apfelschwein". Dafür hat sie sich nicht irgendein Stück vom Schwein ausgesucht, sondern den Kopf – getreu dem Motto "From nose to tail". Doch wie werden ihre Gäste auf dieses besondere Fleischstück reagieren?

Insbesondere Jacqueline, die schwanger und zudem eigentlich Veganerin ist, hat mit dem Stück Fleisch ihre Probleme. Zwar hatte sie für die Dinner-Woche mit ihrem Veganismus gebrochen, trotzdem sagt sie: "Das ist schon mit das Härteste, als Veganerin seit zwei Jahren, überhaupt Fleisch zu essen und dann sowas." Da kommt es fast 'gelegen', dass sie an diesem Abend unter Schwangerschaftsübelkeit leidet. Doch ihr scheint das dennoch sehr unangenehm zu sein, dass sie sich nun nicht mal anstandshalber mit dem Fleischstück auseinandersetzen kann. "Nimm es mir bitte nicht übel, weil mir ist übel", entschuldigt sie sich daher bei der Gastgeberin.

"Ich hab's versucht zu probieren, so ein ganz kleines Stück, aber das war mir ehrlich gesagt ein bisschen zu heftig mit dem Schweinekopffleisch", entschuldigt sie sich auch später nochmal im Interview und Dinner-Kollege Sven hat auch vollstes Verständnis für die Veganerin: "Für mich war das schon echt heftig und ich liebe Fleisch. Das war schon echt eine Überwindung."

Joachim: "Das war einfach nur ein Stück Gummi"

Hat sich die Überwindung denn zumindest geschmacklich gelohnt? "Das war einfach nur ein Stück Gummi", bemängelt Joachim den Zustand des Fleischstücks.

"Der Schweinekopf hatte für mich die Konsistenz von Pilzen", beschreibt Sven das Fleischstück ein bisschen genauer, doch: "Da ich ja ein ganz großer Pilzliebhaber bin, NICHT, ist es mir echt schwierig gefallen, das zu essen."

Das klingt nicht danach, als hätte Dinner-Kandidatin Sandra mit ihrer Vorspeise viele Punkte bei ihren Gästen holen können. Hoffentlich finden Hauptspeise und Dessert der fröhlichen Dinner-Kandidatin besseren Anklang als ihr erster Gang. Und dann kommt es ja auch noch zu zwei großen Auflösungen: Wer hat in dieser Woche "Das perfekte Dinner“ serviert? Und wer ist der heimliche Profi der Runde?

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze