MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Sauer macht lustig

Wie reagieren Christophs Gäste auf die saure Nachspeise?

Zum großen Finale von "Das perfekte Dinner" im Rhein-Erft-Kreis bekocht Rechtsanwalt Christoph die Gäste mit dem letzten Menü der Woche. Zum Abschluss serviert der Hobbykoch ein Zitronensorbet, doch die saure Nachspeise finden nicht alle Gäste lustig …

- Anzeige -

Vor den Augen der Gäste lässt Christoph sein Dessert fallen und muss auf das Zitronensorbet verzichten. Die Gäste lassen sich aber nicht irritieren und füllen ihr Sorbet gerne noch mit Wodka auf, denn nur so kommen die selbsternannten "Schnapsdrosseln" voll auf ihre Kosten. Doch nicht erst am nächsten Morgen bereuen die Gäste den übermäßigen Alkoholgenuss, denn Betty plagen schon kurz nach dem Dessert alkoholische Gewissensbisse …

Allerdings kann selbst der starke Alkohol den sauren Geschmack der Zitrone nicht überdecken, doch die Gäste sehen es gelassen und genießen das Dessert nach dem Motto "sauer macht lustig". Georgios wagt sich sogar an ein Wortspiel: "Ich bin nicht so oft sauer, aber ich mag halt sauer essen." Dem kann Konkurrentin Semra nur widersprechen, denn obwohl die gestrige Gastgeberin sogar auf zusätzlichen Wodka verzichtet hat, brennt ihr das Dessert so schmerzhaft in der Kehle, dass sie auf den Nachtisch lieber verzichtet.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden