MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Sorgt Renate an ihrem Dinnerabend für bombastische Stimmung?

Ist sie die Profiköchin unter der Hobbykochen?
Ist sie die Profiköchin unter der Hobbykochen? "Hotelfachfrau" Renate zeigt ihr Reich 00:04:55
00:00 | 00:04:55

Was bringt Renate an ihrem Dinnerabend zum knallen?

In der neuen Woche heißt es bei "Das perfekte Dinner" wieder "Wer ist der Profi?" Ist es etwa Kandidatin Renate, die ihr Dinner niveauvoll gestalten möchte?

- Anzeige -
Die zeitliche Planung hat Renate voll im Griff
Können sich die Kandidaten auf ein perfektes Dinner gefasst machen? (Foto: VOX) © Tag 1: Renate

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

Ich finde, dass ein guter Gastgeber aufmerksam seinen Gästen gegenüber sein sollte und ihnen jeden Wunsch erfüllen sollte, der möglich ist.

Was war dein größter Kochunfall?

Ein Schweinefilet in Balsamico-Rotwein-Reduktion als Hauptgang war noch auf dem Herd zum Einkochen. Während der Vorspeise gab es lautes Knallen und Zischen, mit dem Ergebnis, dass die ganze Decke und Wand neu gestrichen werden musste...

Welche Schwächen hast du, welchen Stärken?

Meine Schwäche in Bezug auf die Küche ist der Wunsch nach Perfektion, meine Stärke ist die Sauberkeit und die zeitliche Abfolgeplanung.

Welche 3 Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Brot, Käse, Wein. Das geht notfalls immer!

Wieso machst du beim "perfekten Dinner" mit?

Ich finde es toll, für andere auf einem gewissen Niveau zu kochen und liebe die Herausforderung. Ich hoffe, Menschen mit ähnlichen Interessen kennenzulernen und somit meinen Horizont erweitern zu können.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Für mich steht der ganze Abend im Fokus. Das leckerste und beste Essen schmeckt nur halb so gut, wenn nicht auch die Atmosphäre schön ist! Eine Kombination aus Essen, Ambiente und Stimmung macht ein perfektes Dinner aus.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Das Wichtigste ist, dass sich meine Gäste wohl fühlen.

Was war deine größte, kulinarische Herausforderung?

Ein Lebkuchenhaus mit englischer Anleitung und amerikanischen Mengenangaben, die erstmal umgerechnet werden mussten und Zutaten, die ich bis dahin nicht kannte. Das Ganze dann in Zusammenarbeit mit Kindern zu backen/schmücken. Das Ganze sollte nach Spaß aussehen und schmecken. Spaßig war es und optisch hat es auch gestimmt...

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert