MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Stefanie hat schon mal 1000-jährige Eier probiert

Das perfekte Dinner: Stefanie besitzt in der Küche nur nützliche Sachen
Stefanie besitzt in der Küche nur nützliche Sachen © Tag 4: Stefanie, Berlin

Stefanie kocht mit Leidenschaft und Fantasie

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Aufmerksamkeit, Höflichkeit, Flexibilität. Wenn der Gastgeber ein herzliches Gefühl vermitteln kann und einfach "er" selbst ist an dem Abend.

Was war dein größter Kochunfall?

Selbstgemachte Kartoffelklöße an Weihnachten. Es war am Ende eine Wasser-Kartoffelsuppe. Damit werde ich heute noch aufgezogen.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?

Schwächen: ungeduldig, perfektionistisch, zickig, sarkastisch

Stärken: begeisterungsfähig, flexibel, unterhaltsam, Schöngeist, kreativ, ehrgeizig, hilfsbereit

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Salz, Butter und Eier: In Kombination mit anderen Dingen sowohl für Süßspeisen als auch für deftige Speisen zu gebrauchen.

Wieso machst Du beim "perfekten Dinner" mit?

Weil ich gern von unabhängigen Personen ein Urteil meiner Kochkünste bekommen und neue Personen kennenlernen möchte. Mich interessiert, wie andere kochen/leben. Ich habe die Sendung schon so oft gesehen und dachte mir immer „man könnte sich ja mal bewerben“.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Ein perfektes Zusammenspiel aus Gastfreundschaft, Aufmerksamkeit, gutem Essen, gutem Wein, liebevoller, nicht überladener Tischdeko und humorvoller Gesellschaft.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Gute Frage – ein Buffet für 40 Personen in einer kleinen Küche - ganz ohne Hilfe - herzurichten.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Leidenschaft und Fantasie - man muss sich auf der Zunge vorstellen können, wie unterschiedliche Lebensmittel zusammen schmecken.

Ansonsten gilt: Immer selber kochen, auch wenn es schief geht.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

1000-jährige Eier - eine Sache die man nicht braucht, aber ich bin generell für alles offen und probiere erst einmal, bevor ich sage, dass ich das nicht esse.

Welche Utensilien sind in Deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Ich habe keine besonderen Dinge in meiner Küche. Meine Küche besteht aus "Basics". Kein Schnickschnack und keine Geräte. Am wichtigsten sind die Küchenwaage, das Fleischthermometer und so kleine Dinge wie ein Zitronenzestenschäler. Aber am wichtigsten sind natürlich gute Messer. Es gibt nichts Schlimmeres, als schlechte Messer. Die Messer nehme ich auch überall mit hin, wenn ich bei anderen koche oder in den Urlaub fahre. Mit dabei ist auch immer Salz (ich mag kein Speisesalz und habe sicher eine kleine Salzmacke).

Fehlkäufe gab es bisher nicht. Ich überlege vorher immer gut, ob ich das Utensil/Gerät benötige oder nicht.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger