MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Tino eröffnet die Allgäuer Dinnerrunde

Tino kocht am ersten Tag der Allgäuer Dinnerwoche
Tino kocht am ersten Tag der Allgäuer Dinnerwoche Mit vollem Elan an den Start 00:05:33
00:00 | 00:05:33

Hat Tino Gewinner-Potential?

Für seine Gäste bugsierte der 36-jährige Tino seine Couch extra nach draußen auf die Terrasse. Der erste Dinnertag im Allgäu kann also kommen. Tino und seine zwei Kinder sind zuversichtlich, dass er die Dinnerkrone für sich behaupten kann. "Ich schätze mal, das Potential ist da, dass ich gewinne, sonst hätte ich mich ja nicht angemeldet", ist der erste Gastgeber überzeugt. So viel Selbstbewusstsein ist natürlich die beste Voraussetzung, um mit seinem italienischen Menü bei den Gästen zu punkten.

- Anzeige -

Tino im kulinarischen Steckbrief

An Tag 1 bei "Das perfekte Dinner" im Allgäu ist Tino zuversichtlich, dass er seinen Gästen etwas Leckeres zaubern kann.
Tino ist zuversichtlich, dass er seinen Gästen etwas Leckeres zaubern kann

Welche Eigenschaften schätzt Du an einem guten Gastgeber?
Ich schätze  Aufmerksamkeit den Gästen gegenüber.

Was war dein größter Kochunfall?
Beim letzten Schritt eines Omelettes - dem Wenden - habe ich dieses komplett durch die Küche geschleudert.

Welche Schwächen hast Du, welche Stärken?
Schwächen: Ich versuche oft, ein Perfektionist zu sein und bin sowohl mir als auch anderen gegenüber streng. Stärken: Ich bin ein guter Zuhörer und einfühlsam.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?
Curry (hammer Geschmack), Pasta (immer schnell und lecker), Oliven (verfeinern fast alle Gerichte)

Wieso machst Du beim "perfekten Dinner" mit?
Weil ich Spaß am Kochen habe und gerne mit anderen Menschen konfrontiert werde.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?
Wenn die Zeit verfliegt, ohne dass man es merkt.

Worauf achtest Du besonders, wenn Du Gäste hast?
Dass sie sich wohl fühlen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?
Wird noch kommen: "Das perfekte Dinner".

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:
Nudeln unbedingt "al dente" kochen. Dazu die Spaghetti gegen die Wandfliesen "klatschen" - wenn diese kleben bleiben, sind sie perfekt gekocht.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das Du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?
Pferdefleisch. Hat man nicht jeden Tag. Fettfrei und trotzdem mit einem zarten, intensiven Geschmack.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt? Bitte kurz erläutern.
Ich benötige unbedingt: eine Zange (Gerichte niemals mit der Gabel picken, da diese sonst den eigenen Saft verlieren) und einen Pizzaschneider.
​Fehlkauf: Eine Knoblauchpresse (lässt sich nicht ordentlich pressen).

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden