MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Wird das Dinner bei Peter zu einer Geduldsprobe?

Wird das Dinner zu einer Geduldsprobe?
Wird das Dinner zu einer Geduldsprobe? Peter kommt nicht zum Ende 00:02:42
00:00 | 00:02:42

Michael: "Peter, kommst du klar?"

An Tag zwei bei "Das perfekte Dinner – Wer ist der Profi?" geht die Suche nach dem Profi weiter. Vielleicht ist es der angebliche Langzeitstudent Peter, der sich beim Vorbereiten des Dinners reichlich Zeit lässt und nicht zum Ende kommt. Konkurrent Michael wird dabei langsam stutzig und fragt: "Peter, kommst du klar?"

- Anzeige -
Profikoch oder Dauerstudent?
Peters Dinner wird zu einer Geduldsprobe

Noch immer ist unklar, welcher Gastgeber der Profikoch ist. Ist es vielleicht Langzeitstudent Peter? Zumindest ist an Tag zwei bei "Das perfekte Dinner" von Dosenessen und Fertiggerichten nichts zu sehen. Höchst professionell mixt der Gastgeber in seiner Gemeinschaftsküche die Zutaten für die Vorspeise und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Langsam aber sicher nimmt die Vorspeise für Peters Dinner Gestalt an, doch das Warten nimmt für die Kandidaten kein Ende. "Peter, kommst du klar?", ruft Konkurrent Michael noch ironisch in die Küche. Möchte sich da etwa jemand die Zeit mit Helfen überbrücken? Keine Chance. Auch Michael muss sich gedulden, wenn er von Peters "perfektem Dinner" kosten möchte.

Je höher die Wartezeit, desto größer die Vorfreude

Während Peter weiterhin fleißig an seinem Menü werkelt, ertönt aus dem Essbereich eine weitere äußerst verdächtige Frage. "Und es hat auch jeder sein Besteck mitgebracht?", fragt Alfons. Möchte der Kandidat dem Gastgeber etwa mit dieser rhetorischen Frage etwas andeuten? Zumindest kommt die Message bei Peter an. Schnell fischt der Langzeitstudent fünf Löffel aus dem Besteckbehälter und setzt sein Tun fort. Ein Ende ist aber nicht in Sicht. Noch können die Kandidaten darüber lachen. "Wir sind schon eingenickt", scherzt Tassilo an der Seite von Michael. "Naja, das steigert die Vorfreude, wenn die Vorspeise ein bisschen auf sich warten lässt. Er will sich ja auch Mühe geben, damit alles perfekt aussieht am Ende. Also wollen wir ihm die Zeit lassen, die er noch braucht", äußert sich Alfons verständnisvoll über die lange Wartezeit bei Peter. Spätestens beim Servieren der Vorspeise zeigt sich, ob sich das Warten gelohnt hat.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden