MO - FR I 19:00

Das perfekte Dinner: Zur Vorspeise gibt es Kritik

Nimmt Nathalie bei Malte den Mund zu voll?

Am dritten Abend bei "Das perfekte Dinner" im Ruhrgebiet empfängt Industrie-Designer Malte die Konkurrenz. Seine Vorspeise kommt bei den Männern gut an, nur Nathalie schlägt der Fisch scheinbar auf den Magen.

- Anzeige -

Zur Vorspeise serviert Malte Saibling mit gegrillter Wassermelone. Eine gewagte Kombi, die den Männern aber schmeckt – laut schmatzend genießen sie die Vorspeise. Das erregt den Unmut von Nathalie, die ihrem Ärger Luft macht: "Ihr macht alle diese Schmatz-Geräusche. Das ist ein bisschen eklig." Die Männer lassen sich keine Manieren beibringen und verteidigen ihre Essgewohnheiten. "Da muss sie jetzt durch und das ist meine Art, oder vielleicht unsere Art, die Vorspeise aufzunehmen", macht Jens seinen Standpunkt klar und Malte fügt hinzu: "Auf mich wirkt das nicht natürlich, wie sie sich verhält."

Am Ende scheint es gar, als hätte Nathalie nicht nur die Finger von der Kritik an den Herren lassen sollen, sondern womöglich auch vom Fisch. "Ich fand den Fisch ziemlich fade, den fand ich jetzt nicht so gut", spricht Nathalie und springt mit den Worten auf: "Ich muss raus, mir ist schlecht."

Hat Nathalie etwa den Mund zu voll genommen?

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe