MO - FR I 19:00

"Das perfekte Dinner" zwischen Trällern und Tellern

Nina zwischen Chaos und Perfektionismus
Nina zwischen Chaos und Perfektionismus Das Küken überlässt nichts dem Zufall 00:03:33
00:00 | 00:03:33

Nina: "Mama, hör bitte auf zu singen!"

An Tag zwei muss Gastgeberin Nina trotz ihrer trällernden Mutter und streikenden Küchenutensilien versuchen, ein "perfektes Dinner" für ihre Gäste zu zaubern – nicht besonders einfach, aber möglich. Also macht sich das Chaos-Duo, Mama Angelika und Tochter Nina, an die Arbeit und los gehen die Vorbereitungen für das abendliche Dinner. Für den nötigen musikalischen Einsatz sorgt selbstverständlich die Mama – ohne wäre der ganze Dinner-Stress für sie schließlich kaum zu ertragen. Doch Tochter Nina ist da ganz anderer Auffassung. "Mama, hör bitte auf zu singen!" Aber Angelika wäre nicht Angelika, wenn sie sich von Töchterchen Nina was sagen lassen würde. Zum Glück ist Nina Stress und Chaos gewohnt. Die ehrgeizige Kandidatin versucht bereits zum zweiten Mal ihr Glück beim "perfekten Dinner". Da wird das Ganze selbstverständlich zu einer Ehrensache und das Küken geht dabei besonders zielstrebig voran.

- Anzeige -
Nina ist vorsichtig
Präzise werden die Nudeln auf der Kleiderstange positioniert

Nina überlässt nichts dem Zufall

Fleißig zieht Nina ihren fertigen Teig durch die Nudelmaschine und produziert längliche Nudelstreifen. Das Ergebnis bringt das Küken zum Aufschreien: "Es klappt!" So viel Freude sei der jungen Kandidatin gegönnt. Nachdem beim ersten Versuch beim "perfekten Dinner" – nach eigener Aussage der beiden Damen – so ziemlich alles schief gelaufen ist, wollen sie beim zweiten Versuch beweisen, wie kreativ und einfallsreich sie tatsächlich sind. Es reicht schließlich nicht, die schönsten Nudeln herzuzaubern, solange sie nicht gut getrocknet sind. "Du hast was vorbereitet, super", freut sich Nina über den ausgeprägten Einfallsreichtum ihrer Mutter. Eine Kleiderstange aus alten Zeiten soll hier als hilfreiches Küchenutensil dienen, um die Nudeln zu trocknen. "Wisch da mal ein bisschen drüber bitte." Küchenchefin Nina gibt klare Anweisungen, da bleibt Mama Angelika nicht viel, als alles ordnungsgemäß umzusetzen. "Ja, mach ich mal, weil sonst haben wir ein Flavour, den wir nicht wollen." Nachdem für die nötige Reinlichkeit auf der Kleiderstange gesorgt wurde, kann die Nudelpracht auf der provisorischen Nudel-Trockner-Stange positioniert werden. Anthony hat dabei einige Verständnisprobleme. "Die sind nicht mehr grade dann, wenn die da durchfallen, dann sind die gebogen. Zweimal gebogen, oder?" So oder so ähnlich, lieber Anthony. Mit professionellen Antworten wird aber sicherlich Gastgeberin Nina deine Wissenslücke füllen können.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze