Das perfekte Model: Zoff beim Juwelenraub in New York

Juwelenraub-Shooting bei Das perfekte Model
Supermodel Andrej Pejic posiert mit Samatha beim Juwelenraub-Shooting © Peter Lawrence Wright

Juwelenraub-Shooting in New York und auf hoher See vor Kapstadt

Bei Das perfekte Model geht die Coaching-Phase in die nächste Runde. In der vierten Folge von Das perfekte Model ist Supermodel Andrej Pejic, der zurzeit als Mann und Frau weltweit die Laufstege erobert, mit dabei.

- Anzeige -

Nur noch insgesamt 17 Mädchen können weiterhin darauf hoffen, „Das perfekte Model“ zu werden. Der Konkurrenzkampf wird immer stärker. Anspannung und Druck steigen – genau wie die Erwartungen der Jurorinnen. Schon seit einigen Tagen arbeiten Eva Padberg und Karolína Kurková getrennt voneinander in den renommierten Fashion-Metropolen Kapstadt und New York intensiv mit ihren Kandidatinnen. Jetzt wollen sie bei den Mädchen erste Fortschritte sehen.

Während die Nachwuchsmodels in Kapstadt bei einer Modenschau auf einer Yacht bei hohem Seegang ihre Catwalk-Qualitäten unter Beweis stellen müssen, steht für das Team von Karolína Kurková ein Fotoshooting zum Thema „Juwelenraub“ mit prominenter Unterstützung von Starfotograf Ben Watts, dem Bruder von Schauspielerin Naomi Watts, und Supermodel Andrej Pejic an! Und nicht nur das: Die Mädchen müssen außerdem spontan eine Modenschau mit der aktuellen Kollektion von Stardesigner Tommy Hilfiger auf die Beine stellen – und das vor den Augen des Meisters. Wie bei allen Prüfungen müssen die Kandidatinnen wieder ihr ganzes Können unter Beweis stellen, denn im Anschluss müssen Eva Padberg und Karolína Kurková wieder einige ihrer Kandidatinnen nach Hause schicken.

Bei Paula-Helen und Samantha fliegen die Fetzen

Das perfekte Model Modenschau Kapstadt
Das perfekte Model: Modenschau auf hoher See in Folge 4 © Folge 4

Der Konkurrenzkampf wird härter: Nur noch neun Mädchen kämpfen im Team von Karolína Kuková um den Titel des „perfekten Models“ – und zwischen denen fliegen nun so richtig die Fetzen. Vor der nächsten Urteilsverkündung kommt es zwischen Paula-Helen Mannhardt (21) aus Lörrach und Samantha Striegel (18) aus Suthfeld zum Streit. Als Samantha die Vermutung äußert, dass Paula-Helen als Nächste gehen muss, weil sie die anderen Mädchen eher bei der Fashion Week sieht, trifft das die 21-Jährige sehr: „Das heißt indirekt: Ich bin das Walross und deswegen darf ich nicht auf der Fashion Week laufen.“ Paula-Helen schießt zurück: „Ich sehe sie nicht im Finale und nicht mal unter den Top 5.“ Beim Laufstegtraining auf dem Dach des berühmten Standard-Hotels zeigt sich allerdings, dass Samantha mit ihrer Kritik einen wunden Punkt getroffen hat. Nachdem Paula-Helen einen aufgezeichneten Lauf von sich in Unterwäsche analysieren soll, bricht sie in Tränen aus und sucht das Gespräch mit Karolína.

Dabei müssen die Mädchen gerade jetzt die Nerven bewahren: Denn als Nächstes steht ein Shooting zum Thema „Juwelenraub“ an – mit prominenter Unterstützung. Die Mädchen werden nicht nur von Starfotograf Ben Watts abgelichtet – sie bekommen mit Andrej Pejic auch ein echtes Supermodel zur Seite gestellt. Das 20-jährige Transgender-Model wurde von einem Agenten entdeckt, als es als Aushilfe bei McDonald’s arbeitete, und steht inzwischen u.a. für Designer wie Jean-Paul Gaultier auf dem Laufsteg. Paula-Helen ist begeistert: „Ich finde, es ist eine Ehre, dass wir mit ihm, mit ihr arbeiten dürfen.“ Doch auch das Shooting wird für sie zu einer echten Herausforderung. Neben Andrej Pejic soll noch jemand mit auf das Foto: Vogelspinne Toby. Die 20-Jährige ist geschockt: „Ich hasse Spinnen, ich habe auch eine Spinnenphobie. Das war das Schlimmste, das mir passieren konnte.“ Ob sie trotzdem die Ruhe bewahrt? Und auch ihre Rivalin Samantha hat beim Fotoshooting ein tierisches Problem: Sie soll auf dem Foto mit einem Kampfhund abgelichtet werden – dabei wurde sie erst vor Kurzem von einem Hund gebissen. Am Ende des Tages trommelt Karolína nochmal alle Kandidatinnen zusammen: „Morgen ist wieder ein schwieriger Tag, Entscheidungstag. Und ich werde einige Mädchen nach Hause schicken.“ Wer konnte dieses Mal in den wenigsten Kategorien überzeugen und muss nach Hause? Für die Mädchen, die Karolína überzeugen konnten, geht es dann sofort weiter: Sie müssen spontan eine Modenschau organisieren – und zwar für niemand Geringeren als Stardesigner Tommy Hilfiger.

Bei Jurorin Eva Padberg in Kapstadt steht als Nächstes das Thema Catwalk auf dem Lehrplan. Nachdem die Mädels zunächst auf dem Dach eines Hotels ein paar Proberunden um den Pool gedreht haben, wird es dann ernst: Auf einer Yacht sollen sie Abendkleider präsentieren. „Der Seegang ist heute nicht ohne. Aber ich hoffe, unsere Mädchen sind seetüchtig“, sorgt sich Mentorin Eva Padberg. Auch die Mädchen machen sich ihre Gedanken. „Ich hoffe, dass ich nicht auf Zuschauer drauffalle. Das wäre ziemlich peinlich“, meint Cindy Wersche (19) aus Zorneding. Ins Wanken gerät dann aber vor allem Nina Bauer (21) aus Recklinghausen, die sich anschließend große Sorgen macht, nicht in die nächste Runde zu kommen. Ob diese Angst berechtigt ist?

Welche Kandidatinnen bei Das perfekte Model eine Runde weiter kommen, seht ihr am Dienstag, den 21. Februar, ab 21:15 Uhr bei VOX und bei VOX.de im Livestream.