Demnächst wieder im Programm

Das perfekte Promi Dinner - Bauer sucht Frau Spezial: Sebastian

Musikalisch-kulinarisch deftige Kost bei Sebastian

In Oberfranken kocht am dritten Tag Straußenzüchter Sebastian, der seine große Liebe bei „Bauer sucht Frau“ leider nicht gefunden hat. Bei seinen Mitstreitern herrscht vor dem Dinner Unsicherheit, ob der Lebemann es nach dem feuchtfröhlichen Abend bei Katja und Marcel pünktlich in die Küche geschafft hat.

- Anzeige -
Baucer sucht Frau Sebastian ist eine echte Stimmungskanone
Sebastian ist eine echte Stimmungskanone

Doch dem leidenschaftlichen Akkordeon-Spieler sind keine Nachwirkungen anzumerken: Er backt nicht nur Brot im Holzofen, sondern sammelt auch fast alle Zutaten für sein 3-Gänge-Menü im Garten zusammen. Routiniert bringt der 34-Jährige schließlich gebratene Straußenleber zur Vorspeise und „Zweierlei vom Strauß auf Rahmkohlrabi und Ofenkartoffeln“ zu Tisch und entlockt damit seinen Koch-Kontrahenten lobende Worte: „Ich habe keine Chance mehr, das noch zu übertrumpfen“, befürchtet Gunther.

Der Gastgeber führt seine Konkurrenten außerdem durch sein Straußen-Gehege. Die Frauen betrachten das Riesenvogel-Spektakel lieber mit einem gewissen Sicherheitsabstand: „Zu dem Zeitpunkt war ich physisch und psychisch an meiner Belastungsgrenze“, beschreibt Katja ihre Angst vor den Tieren. Bevor Sebastian schließlich seine Nachspeise serviert, möchte er seine Gäste mit der Quetschkommode verzücken: „Andere machen Yoga oder Zumba: Wir trinken jetzt einen Schnaps und dann spiele ich euch ein Liedchen.“ Verhilft ihm diese kulinarisch-musikalische Mischung zur Dinner-Krone?

Straußenzüchter Sebastian im Porträt

Sebastian Bauern Spezial
Sebastian, der Straußenbauer

Straußenzüchter Sebastian, auch „Wastl“ genannt, aus Altenkunststadt in Oberfranken, versuchte im Jahr 2014 sein Liebesglück bei „Bauer sucht Frau“ zu finden. Nach dem Scheunenfest nahm er zwar die damals 31-jährige Heilerziehungshelferin Ines zu sich auf den Hof, mit der großen Liebe hat es in der Sendung aber nicht geklappt. Da er von Herzen gerne Akkordeon spielt, konzentriert sich der 34-Jährige mittlerweile auf seine Musikerkarriere. Am Ballermann, in Paguera auf Mallorca, aber auch hierzulande auf diversen Festen konnte man ihn mit seiner Quetschkommode schon auf der Bühne sehen. Sein erster Song „Mallorcaliebe“ wird im Oktober 2015 in Deutschland veröffentlicht.

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"
00:00 | 03:38

Belle La Donna erkocht sich 21 Punkte

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"