Demnächst wieder im Programm

Das perfekte Promi Dinner: Christian Henze im Porträt

Das perfekte Promi Dinner Spitzenköche Christian Henze
"Das perfekte Promi Dinner"-Kandidat Christian Henze hat eine eigene Kochschule gegründet.

Spitzenkoch Christian Henze

Christian Henze, im bayerischen Füssen geboren, ist deutscher Sternekoch. Seine Laufbahn als Koch begann 1985 im Hotel Lisl in Hohenschwangau, wo er seine Kochlehre absolvierte. Anschließend arbeitete er als zweiter Küchenchef im Restaurant Agnes Amberg in Zürich, später dann bei Eckart Witzigmann und war zudem als Privatkoch für Gunter Sachs tätig. 1995 eröffnete er sein erstes eigenes Restaurant in Kempten, das er 14 Jahre lang betrieb.

- Anzeige -

Heute ist er unter anderem Inhaber der Christian-Henze-Kochschule, die inzwischen mit ca. 10.000 Besuchern im Jahr eine der größten Kochschulen Deutschlands ist und mit dem 1. Platz beim starcookers Gourmet Award (Publikumspreis 2009) ausgezeichnet wurde. Christian Henze ist außerdem erfolgreicher Fernseh-Koch. So kocht er seit 10 Jahren bei "Hier ab vier" (MDR) und war schon in der VOX-Show "Promi Kocharena" zu Gast. Neben den Engagements in seiner Kochschule und im TV widmet sich Christian Henze auch der Produktentwicklung für Food- und Non-Food-Produkte und vermarktet seine eigene Lebensmittellinie.

Das kocht Christian Henze beim Promi Dinner

Vorspeise: Lauwarme Süßkartoffelcrème, Quinoa-Granatapfelsalat und Sojalack

Hauptspeise: Tofu-Trüffel-Sellerie Sûrprise

Nachspeise: Zitronentarte à la Saint-Tropez mit gefüllten Himbeeren und Rosmarin-Vanilleeis

So war der Abend bei Christian Henze

Christian Henze
Christian Henze

Erster Gastgeber der gourmetverdächtigen „Promi Dinner“-Runde ist Sternekoch Christian Henze. Der 46-jährige Kochschulen-Inhaber aus Kempten will seine Mitstreiter mit einem veganen Menü überzeugen. Attila Hildmann freut sich über diese Ausrichtung, aber Sybille Schönberger sehnt sich nach einer privaten veganen Probezeit endlich wieder nach tierischen Genüssen. „Mann, kein Fleisch“, protestiert sie angesichts der fleischlosen Hauptspeise Tofu-Trüffel-Sellerie Sûrprise.

Gastgeber Christian Henze lockert die Runde mit Geschichten aus dem

Nähkästchen auf, denn von 1993 bis 1994 gehörte er als Privat-Koch von Playboy Gunter Sachs sozusagen zu dessen Hausinventar: „Wenn man mit 22 mit einem Rolls-Royce Silver Ghost in Palm Springs zum Einkaufen fährt, dann kann man das schwerlich beschreiben“, lässt er seine Gäste an seinen extravaganten Erfahrungen teilhaben. Auch wenn er das Luxus-Leben genossen hat, erleben seine Mitstreiter den Sternekoch von seiner bodenständigen Seite – zum Flambieren seines Desserts reicht ihm der 10-Euro-Bunsenbrenner aus dem Baumarkt.

Am Ende des Abends hat es allen geschmeckt – doch reicht das, um zu gewinnen?

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"
00:00 | 03:38

Belle La Donna erkocht sich 21 Punkte

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"