Das Restaurant

Das Restaurant

Berlin: Lochner

Das Restaurant am Berliner Lützowplatz ist groß und hell. Stühle und Tische sind aus Erle und Eichenholz und harmonieren sehr schön mit dem hellen ungeschliffenen Marmorfußboden. Die Tische stehen großzügig und aufgelockert. Durch Säulen und den runden Treppenabgang sowie den Tresen entstehen kleine Nischen und ruhige Ecken für gemütliche 2-Personen-Tische oder kleinere Tischrunden für diskrete Geschäftsbesprechungen.

- Anzeige -

Insgesamt haben bis 60 Personen im Restaurant Platz und können je nach Wunsch an Tischen von 6 bis 8 Personen oder an langen Tafeln mit bis zu 20 Personen sitzen. Nicht zu vergessen ist die Terrasse in Richtung Lützowplatz, auf der im Sommer für ca. 30 Gäste Gartentische und -stühle warten, um hier einen lauschigen, ruhigen Sommerabend zu verbringen.

Seit September 2004 betreiben Gerlinde Lochner-Kern und Andreas Lochner zusammen das Lochner, Restaurant am Lützowplatz. Zur Seite stehen ihnen zwei Service-Mitarbeiterinnen und zwei Köche.

Die Küche von Andreas Lochner ist kreativ, leicht, abwechslungsreich, mit süddeutschen und mediterranen Einflüssen und orientiert sich an der Saison und dem Angebot des Marktes.

Inhaber, Küchenchef und Restaurantleiterin

Das Restaurant

Inhaber und Küchenchef: Andreas Lochner

Der gebürtige Franke hat in seiner Heimat den Beruf des Kochs erlernt (1982-1985, Weinstube Lochner). 1988 kam er nach Berlin und startete seine Laufbahn als Chef Entremetier im Hotel Berlin, danach arbeitete er als Koch bei der legendären Firma Nöthling in der Schlossstraße. Nöthling war die führende Adresse für Staatsempfänge und Caterings der gehobenen Klasse. 1990 besuchte er die Hotelfachschule in Berlin. Als staatlich anerkannter Betriebswirt für das Hotel- und Gaststättengewerbe arbeitete er danach als Assistent der Geschäftsleitung ein weiteres Mal für die Firma Nöthling. Dort konnte er wertvolle Erfahrungen im Veranstaltungsbereich sammeln. Die 10 Jahre vor Lochner, Restaurant am Lützowplatz, war er Mitinhaber und Küchenchef im Restaurant Paris Moskau. Aus dieser Zeit stammt die Blutwurst Rossini, ein Gericht kreiert von Andreas Lochner, das bei vielen Gästen zum Lieblingsgericht wurde.

Inhaberin und Restaurantleiterin: Gerlinde Lochner-Kern

Nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau im Brauereigasthof zur Post in Ilshofen (1979-1982) arbeitete Gerlinde Lochner-Kern als Serviererin zunächst im Hotel Deutscher Kaiser in Crailsheim, später dann im Hotel zur Krone in Schwäbisch Hall. 1988 setzte sie als Chef de Rang und stellvertretende Oberkellnerin ihre Laufbahn in Berlin zusammen mit Andreas Lochner im Hotel Berlin fort. Von Oktober 1990 bis April 1994 war sie Oberkellnerin und Sommelière in Rockendorfs Restaurant, damals das einzige 2-Sterne-Restaurant in Berlin. Bei Rockendorf hatte sie die Gelegenheit, viel über das große Gebiet des Weins zu erfahren. Die Weinkarte umfasste ca. 450 Weine, Schwerpunkt waren "große" Gewächse aus Burgund und Bordeaux. Bevor der neue Arbeitsabschnitt am Lützowplatz begann, arbeitete sie von 1994 bis 2004 im Restaurant Paris Moskau als Restaurantleiterin. Sie war auch verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, inklusive Einkauf, die Ausbildung von Restaurantfachleuten und das tägliche Tun.

Kontakt zum Restaurant Lochner