Das Testessen endet in einem Desaster

Die Küchenchefs stoßen an ihre Grenzen

Wenn die Gäste ausbleiben, die Nerven der Köche blank liegen und die Besitzer um Hilfe rufen, weil sie kurz vor dem Ruin stehen, eilen die "Küchenchefs" herbei und geben alles, um zu retten, was noch zu retten ist!

- Anzeige -

Nur 48 Stunden hat das ungleiche Trio, bestehend Ralf Zacherl, Martin Baudrexel sowie Teamplayer und Mario Kotaska, Zeit, um die krisengeschüttelten Restaurants vor dem Aus zu retten. Deshalb lassen die Sterneköche auch nichts anbrennen und machen sich nach einem Überraschungsbesuch inklusive Testessen sofort an die Arbeit: Die Köche bekommen Tipps und Tricks für eine gute Küche, die Speisekarte wird reduziert, die Einrichtung erneuert, ein Finanzplan erstellt, die Werbetrommel gerührt und alles so lange auf den Kopf gestellt, bis die Experten zufrieden sind - vor allem mit dem Essen. Dann ist es endlich soweit: Die große Neueröffnung steht an! Jetzt wird sich herausstellen, ob sich die harte Arbeit der letzten zwei Tage gelohnt hat und das Restaurant gut gefüllt und die Gäste zufrieden sind.

Die Küchenchefs erwartet im Restaurant "Jedermanns" ein besonders schwerer Fall. Die Lokalität in Neustadt am Rübenberge wird seit Anfang 2008 vom Geschäftsführer und gelernten Koch Björn betrieben - er hat die Küchenchefs um Hilfe gerufen. Nach ihrer Ankunft beginnen Martin Baudrexel, Mario Kotaska und Ralf Zacherl direkt mit ihrer Analyse. Beim Studieren der Karte erkennen sie die ersten Probleme. Das folgende Testessen endet in einem Desaster. Die Küchenchefs sind geschockt und ratlos. Bevor sie mit Björn reden, müssen sich Martin, Ralf und Mario erst einmal sammeln.

In der Küche erwartet sie der nächste Schock. In diesen Räumlichkeiten ist keine vernünftige Zubereitung von Speisen möglich. Darüber hinaus entdeckt Martin, dass Björn seine Buchhaltung sträflich vernachlässigt. Bei dieser Flut an Problemen stoßen die Küchenchefs an ihre Grenzen. Im Gespräch mit Björn stellen sie fest, dass von dem früher erfolgreichen Unternehmer und Chefkoch nicht mehr viel übrig geblieben ist. Er ist nervös und angespannt, denn viele negative Erfahrungen haben ihm sein Selbstbewusstsein geraubt.

Das Restaurant "Jedermanns" in nur drei Tagen neu aufzustellen - eine scheinbar unmögliche Herausforderung. Die Küchenchefs müssen sich etwas Besonderes einfallen lassen, um Björn aus dieser Situation helfen zu können.