MO - FR I 19:00

"DAS WIRTSHAUS IM SPESSART" - Rosa Rehrücken mit Semmelknödeln in Selleriepüree

Zutaten
für Personen
Für die Rotweinjus:
Erdnussöl 2 EL
Karotten gewürfelt 50 g
Zwiebel gewürfelt 50 g
Selleriewürfel 50 g
Champignons braun 150 g
Salz 1 Prise
Tomatenmark 1 EL
Cognac 1 TL
Rotwein trocken 500 ml
Preiselbeere Konfitüre
Thymianzweig 1 Stk.
Rosmarinzweig 1 Stk.
Lorbeerblätter 2 Stk.
Wacholderbeeren 3 Stk.
Pfefferkörner 3 Stk.
Pimentkörner 3 Stk.
Mehlbutter 1 EL
Butter 80 g
Raspelschokolade 0,5 TL
Rehrücken im Nussmantel:
Salz und Pfeffer
Thymianzweig 1 Stk.
Rosmarinzweig 1 Stk.
Wacholderbeeren 2 Stk.
Pfefferkörner 2 Stk.
Erdnussöl 2 EL
Für den Nussmantel:
Kürbiskern 75 g
Haselnüsse 75 g
Puderzucker 2 EL
Koriander 1 TL
Pfefferkörner 3 Stk.
Sternanis 1 Stk.
Pimentkörner 4 Stk.
Wacholderbeeren 4 Stk.
Kardamom 1 Prise
Bergsalz 1 EL
Senf
Preiselbeere Konfitüre
Honigschalotten:
Honig 2 EL
Rotwein trocken 250 ml
Aceto Balsamico 100 ml
Portwein 60 ml
Wildfond 250 ml
Butter 50 g
Selleriepüree:
Balsamico Bianco 0,25 TL
Salz 1 Prise
Muskat 1 Prise
Crème fraîche 2 EL
Bourbon Vanille 1 Msp
Rosenkohlblätter:
Salz und Pfeffer
Zucker
Semmelknödel:
Zwiebel rot 2 Stk.
Butter 50 g
Petersilie gehackt 1 Bund
Muskat 1 Prise
Salz 1 Prise
Milch lauwarm 250 ml
Eier 2 Stk.
Semmelbrösel
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 180 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 715,464 (171)
Eiweiß 8.98g
Kohlehydrate 4.61g
Fett 11.39g
Zubereitungsschritte

Für die Rotweinjus:

1 Rehknochen in Erdnussöl bei großer Hitze anbraten. Gewürfeltes Gemüse und Champignons hinzugeben, mit anbraten und leicht salzen. Tomatenmark anrösten, mehrmals mit Wasser ablöschen und einkochen lassen. Wenn alles eine leicht braune Farbe hat, Wasser, Cognac und Rotwein angiessen. Preiselbeermarmelade, Thymian, Rosmarin, Lorbeer, Wacholderbeeren Pfefferkörner und Piment dazugeben. Etwa 2,5 Std. auf dem Herd köcheln lassen (bei Bedarf noch etwas Wasser angießen)

2 Nach der Kochzeit alles durch ein feines Sieb geben. Mit Mehlbutter und kalten Butterflocken binden, noch mal durchsieben. Salzen und pfeffern. Schokolade unterrühren und warm halten.

Rehrücken im Nussmantel:

3 Rehfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Thymianzweig und Rosmarinzweig klein hacken. Wacholderbeeren und Pfefferkörner grob mörsern, mischen und das Filet damit würzen.

4 Rehfilet in Öl rundum etwa 5 Min. anbraten. Mit Alufolie bedecken und im Ofen bei 70 Grad 15 Min. ziehen lassen (Kerntemperatur 62 Grad).

5 Ganze Nüsse mischen, in einer beschichteten Pfanne mit Puderzucker bestäuben, leicht karamellisieren, noch einmal mit Puderzucker bestäuben. Auf Backpapier trocknen lassen. Nüsse hacken, mit gemörserter Gewürzmischung würzen.

6 Rehrücken aus dem Ofen nehmen, kurz auf einem Küchentuch abtropfen lassen, dünn mit Senf und Preiselbeermarmelade bestreichen, mit Nüssen bestreuen.

Honigschalotten:

7 Schalotten in Butter glasig anbraten. Honig dazugeben, mit Rotwein ab löschen. Den Portwein und Balsamico-Essig dazugeben und alles bei starker Hitze um die Hälfte einreduzieren. Den Fond angießen und erneut um die Hälfte einköcheln lassen. Mit kalter Butter binden.

Selleriepüree:

8 Sellerie im Dampftopf 7 min. dämpfen, pürieren, mit Balsamico, Salz, Muskat, Crème fraîche und einem Hauch Vanille mischen. (Kann auch gut vorbereitet und direkt zum Anrichten in der Mikrowelle aufgewärmt werden)

Rosenkohlblätter:

9 Den Rosenkohl in einzelne Blätter schälen. In Salzwasser 2-3 Minuten blanchieren und in Eiswasser abschrecken, so dass die Farbe beibehalten wird. Die Rosenkohlblätter zum Schluss in einer beschichteten Pfanne mit Butter und Zucker leicht karamellisieren und zum Schluss mit Pfeffer und Salz würzen.

Semmelknödel:

10 Alte Backwaren in Scheiben zerrupfen. Zwiebeln in Butter andünsten, Petersilie hinzugeben und mit Muskat und Salz würzen. Lauwarme Milch über die noch heiße Zwiebelmasse und Eier gießen. Mit den Semmelbröseln zu einem nicht zu festen Teig kneten, einige Stunden ziehen lassen (Handtuch über die Schüssel). Dann mit nassen Händen zu Klößen formen und in Salzwasser bei niedriger Temperatur mind. 20 min. ziehen lassen.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger