Aktuell nicht im Programm

Der Bestseller-Erfolg Outlander in Serie

Der Bestseller-Erfolg in Serie
Der Bestseller-Erfolg in Serie © VOX

Der Bestseller-Erfolg in Serie

Die Serie „Outlander“ basiert auf der gewaltigen, packenden und historischen „Highland-Saga“ von der amerikanischen Autorin Diana Gabaldon. Ihre Buch-Reihe erobert international regelmäßig die Bestsellerlisten, wurde in über 27 Ländern veröffentlicht, in 24 Sprachen übersetzt und über 20 Millionen Mal verkauft.

- Anzeige -

Mittlerweile acht Romane umfasst die „Highland-Saga“ von Gabaldon, die zuvor als Honorarprofessorin und Computerspezialistin an der Northern Arizona University im Einsatz war. Gabaldon verfasste Storylines für Walt-Disney-Comics, bevor sie 1991 ihren Debüt-Roman „Feuer und Stein“, den ersten Teil ihrer heute preisgekrönten „Highland-Saga“, veröffentlichte. Dank ihrer Romanreihe besuchen immer mehr Touristen Schottland. Innerhalb verschiedener Themen-Reisen fahren sie zu den historischen Schauplätzen, von denen die Autorin in ihren Büchern so gekonnt zu erzählen weiß.

Millionen Fans konnten die TV-Verfilmung der Ereignisse um die junge Engländerin Claire Randall und den schottischen Freiheitskämpfer Jamie kaum erwarten. Besetzt mit der irischen TV-Beauty Caitriona Balfe („Escape Plan“) und dem schottischen Schauspieler Sam Heughan („Young Alexander the Great“) feierte die Serie erst im August 2014 bei dem US-Sender Starz Premiere. Nach nur einer ausgestrahlten Episode wurde bereits eine zweite Staffel bestellt. Als Executive Producer der mitreißenden Serien-Verfilmung „Outlander“ ist Emmy-Preisträger Ronald D. Moore verantwortlich. Der am 5. Juli 1964 in Kalifornien geborene Film- und Fernsehproduzent schrieb unter anderem das Drehbuch für „Star Trek: Treffen der Generationen“ (1994), „Star Trek: Der erste Kontakt“ (1996) oder „Mission Impossible II“ (2000). Außerdem war er maßgeblich an zahlreichen Episoden der erfolgreichen Science-Fiction-Serie „Raumschiff Enterprise“ (1987-1994) beteiligt.