Aktuell nicht im Programm

Der Hundeprofi unterwegs: Martin Rütter zu Besuch im Nürnberger Tierheim

Der Hundeprofi unterwegs
Tierheimleiterin Heike Weber und ein Tierheimmitarbeiter zeigen Martin Rütter (r.) einen der vielen Hunde, der sehr lange auf ein neues Zuhause gewartet hat © Einsatz im Tierheim, VOX/Mina TV

Eine Herzensangelegenheit für den Tierpsychologen

Diesmal besucht Hundeprofi Martin Rütter das Tierheim in Nürnberg. Denn ihm ist es eine Herzensangelegenheit, die wichtige Arbeit und die enorme Leistung der Tierschützer in solchen Einrichtungen zu zeigen und zu würdigen. Dass er sich hierfür das Tierheim in Nürnberg ausgesucht hat, ist kein Zufall. Denn mehr als woanders haben es die Mitarbeiter hier mit Beschlagnahmungen aus illegalen osteuropäischen Welpentransporten zu tun. Häufig warten diese jungen Hunde sehr lange auf ein neues Zuhause.

- Anzeige -

Cavalier-Rüde Max musste bei seiner Vermittlung zwar viel Geduld aufbringen, doch am Ende ist Martin Rütter live dabei, wenn der Spaniel sein langersehntes Frauchen findet. Tierschutz-Expertin Birgitt Thiesmann von "Vier Pfoten" erklärt, dass Max' Geschichte kein Einzelfall ist und informiert den Hundeprofi über die kriminellen Machenschaften der Welpen-Mafia. Auch mit einem Opfer solch eines unseriösen Hundevermehrers kommt Martin ins Gespräch.

Außerdem erlebt der Hundeprofi mehrere Beschlagnahmungen aus privaten Haushalten.

Martin Rütter hilft dabei, Katzen aufzupäppeln

Der Hundeprofi unterwegs
V.l.: Martina Spaeth mit Cavalier-Rüde 'Max' auf dem Arm, Martin Rütter, Tierheimleiterin Heike Weber und Tierheimmitarbeiterin Tina Wessel © Einsatz im Tierheim, VOX/Mina TV

Tierheimleiterin Heike Weber hat zum Beispiel gerade mit Hilfe von Polizei und Feuerwehr 26 Katzen aus einer Messie-Haltung befreit. Die erwachsenen Tiere sind so verstört, dass sie sich im Tierheim erst einmal unter Decken verkriechen. Doch unter den beschlagnahmten Katzen sind auch fünf Katzen-Babies. Sie haben entzündete Augen und sind unterernährt. Martin darf mithelfen, sie aufzupäppeln. Und er ist dabei, als zwei Hunde aus einer zwangsgeräumten Wohnung geholt werden, in der die ehemaligen Mieter sie einfach zurückgelassen haben. Es sind zwei Tage, wie sie ereignisreicher nicht sein könnten.