Aktuell nicht im Programm

Der Italienische Familienvater will um jeden Preis feilschen

Sabine Neugebauer ist genervt
Sabine Neugebauer ist genervt Ihr Kunde will um jeden Preis feilschen 00:18:18
00:00 | 00:18:18

Sabine Neugebauer ist von dem Kunden genervt

Emilio Paolantonio ist ein Italiener, wie er im Buche steht. Der Familienvater möchte mit seiner Frau und seinen Kindern das laute Heim in Duisburg verlassen und an ein ruhigeres Plätzchen ziehen. Die Düsseldorfer „mieten, kaufen, wohnen“-Maklerin Sabine Neugebauer ist bei der Suche gerne behilflich. Leider merkt sie ziemlich schnell, wen sie da vor sich hat: einen Kunden, der um jeden Preis feilschen will. Denn nur ein ordentlich runtergehandelter Preis ist ein guter Preis für ein Haus. Und deshalb sieht Emilio Paolantonio auch ganz genau hin.

- Anzeige -

Schon vor der Besichtigung hat die Maklerin sich eine Technik überlegt: Sie will die Frauen der Familie, Ehefrau und Tochter, für sich gewinnen und für die Immobilie begeistern. Ihre Strategie scheint aufzugehen, denn die beiden sind sofort vom Haus begeistert. Doch Emilio kommt immer wieder dazwischen und sucht nach Makeln in den Zimmern. Er will auf jeden Fall feilschen: „Ich schau schon mal, was mir nicht gefällt, sammel so ein bisschen und das kann man dann vielleicht später verwenden beim Handeln“.

Auch im Bad sucht er fast schon verzweifelt nach Kritikpunkten. Darüber kann Sabine Neugebauer nur schmunzeln. Seiner Ehefrau gefällt im Gegensatz zu ihrem Mann alles sehr gut. Bei einer italienischen Familie muss aber natürlich auch die Küche stimmen. Die Einbauküche kann dann aber auch Emilios Frau nicht überzeugen. „Das müssen sie aber dann mit dem Küchenstudio handeln und nicht mit mir!“, kommt die Maklerin Emilio zuvor, bevor dieser wieder handeln möchte. Am Ende der Besichtigung kann auch der Preis der Immobilie, der deutlich unter dem Budget liegt, Emilio nicht überzeugen und die Familie möchte auf jeden Fall noch die zweite Immobilie sehen, die Sabine Neugebauer rausgesucht hat.

"Da brauch ich nicht so viel handeln!"

Die Paolantonios und die Maklerin machen sich sofort auf den Weg. Sabine Neugebauer will weiterhin auf Frauen-Power setzen. Doch wird das funktionieren? Das Architektenhaus ist sehr speziell. Gleich im Eingangsbereich kann die Familie einen Blick auf den Pool werfen. Das sorgt diesmal sogar bei Emilio für Begeisterung, doch seine Frau ist gar nicht begeistert. Sie macht sich Sorgen über die Arbeit, die ein solcher Luxus macht. Und um ihre Taktik durchzuziehen, trennt die Maklerin die Gruppe und lässt die beiden Männer der Familie das Haus alleine weiter besichtigen und führt nur die Frauen herum. Das Badezimmer ist Luxus pur mit einer Hightech-Badewanne. Die Frauen sind begeistert. Geht Sabine Neugebauers Plan auf?

Offensichtlich nicht, denn während Emilio von dem großen Wohnbereich sehr angetan ist, gefällt dieser seiner Frau gar nicht. Und auch der Garten ist zu klein. Emilio ist der Einzige, dem dieses Haus gut gefällt, also ist er überstimmt. Aber einen Vorteil sieht auch er bei der ersten Immobilie: „Da brauch ich nicht so viel handeln!" Also wird Familie Paolantonia in das erste Haus nach Neuss zu ziehen.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen