Der Teufel trägt Prada

Der Teufel trägt Prada

Alle Infos zum Film

Andy Sachs hat gerade ihr Journalismusstudium beendet und ist auf der Suche nach Stellenangeboten von seriösen Tageszeitungen in New York. Weil die aber ausgesprochen rar sind, fängt sie stattdessen bei der bedeutenden Modezeitschrift "Runway" an, um dort als zweite Assistentin der herrischen Chefredakteurin Miranda Priestly zu fungieren. Die ambitionierte Andy sieht in ihrem neuen Job ein hervorragendes Sprungbett. Schließlich erzählt man sich, dass schon ein einziges Jahr an der Seite der stets perfekt gestylten Society-Lady für die eigene Karriere Gold wert ist und sich einem danach sämtliche Türen öffnen.

- Anzeige -

Doch anfangs hat die vollkommen unmodisch gekleidete Andy nicht viel zu lachen. Von der ersten Assistentin Emily wird sie pausenlos gemobbt und den Anforderungen ihrer Chefin kann sie in keiner Weise gerecht werden. Kurz bevor die den Job schmeißen will, zeigt der künstlerische Leiter Nigel Erbarmen und nimmt sie unter seine Fittiche. In viel Kleinarbeit verwandelt er das hässliche Entlein in einen strahlend schönen Schwan. Mit ihrem neuen Styling und gestiegener Selbstsicherheit im Job kann Andy bei ihrer Chefin ordentlich punkten. Schon bald bekommt sie eine große Chance - sie soll Miranda auf eine jährlich stattfindende und enorm wichtige Modenschau nach Paris begleiten. Doch der berufliche Erfolg bringt für Andy auch Schattenseiten mit sich. Die Beziehung zu ihrem Freund Nate leidet unter dem zeitintensiven Job. Zu allem Überfluss lernt sie auch noch den gutaussehenden Reporter Christian Thompson kennen, mit dem sie sogar eine Nacht verbringt. Andy wird immer mehr zum festen Inventar jener Modebranche, über die sie sich anfangs so lustig gemacht hat. Doch ein eiskalter Schachzug ihrer Chefin öffnet ihr schließlich die Augen. Nach und nach begreift sie, dass die schillernde Modewelt nicht das Richtige für sie ist...

Hintergrund

Der Teufel trägt Prada

Absolutes Highlight des Films ist Meryl Streep in der Rolle der tyrannischen Chefredakteurin Miranda Priestly. Ihre brillante Leinwand-Performance brachte der Schauspielerin unter anderem einen Golden Globe und eine Nominierung für den Oscar ein. Neben Gisele Bündchen in einer Nebenrolle als Serena sind außerdem Heidi Klum, Bridget Hall sowie Valentino Garavani in Cameo-Auftritten zu sehen.

"Der Teufel trägt Prada" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lauren Weisberger. Die ehemalige Assistentin der "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour plauderte darin unterhaltsam offen aus dem Nähkästchen und rechnete gnadenlos mit der für sie überkandidelten Modewelt New York Citys ab. 2003 hielt sich das Werk sechs Monate lang ununterbrochen in der Bestsellerliste der New York Times.

Ausstrahlung am 19.03. um 13:50 Uhr