MO - FR I 19:00

Der Wolpertinger - Schweinerollbraten & Entenkeule mit Frühlingsgemüse & Dinkelbandnudeln

Zutaten
für Personen
Schweinebauch 2 kg
Entenkeule 5 Stk.
Nudeln 500 g
Natursoße
Schweinefuß 2 kg
Kalbsknochen 1 kg
Wurzelgemüse 500 g
Tomatenmark 200 g
Bier Dunkel 500 ml
Salz 50 g
Pfeffer 10 g
Zucker 50 g
Wasser
Mehl
Frühlingsgemüse
Kohlrabi frisch 500 g
Rettich frisch 250 g
Tomatenmark 100 g
Weißwein 100 g
Suppenbrühe 100 g
Crème fraîche 250 g
Wasser 1 Liter
Zucker 1 EL
Salz 25 g
Pfeffer 5 g
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 480 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 635,968 (152)
Eiweiß 11.82g
Kohlehydrate 3.18g
Fett 10.07g
Zubereitungsschritte

Bratensoße

1 In einem großen Topf (für ca.8 Liter) das Schweinekleinfleisch, Schweinefüßchen und Kalbsknochen anbraten. Wurzelgemüse dazu geben. Dazu Tomatenmark und dieses mit den Knochen richtig anbraten. Wen alles schön angebraten ist mit Dunkelbier ablöschen das Bier reduzieren lassen. Danach immer wieder mit Wasser oder Suppenbrühe aufgießen. Danach Salz, Pfeffer und Zucker dazugeben. Nicht mehr Kochen, nur noch ziehen lassen (so gute 4-6 Stunden). Dieses wird immer wiederholt, wenn sich die Flüssigkeit reduziert. So hat man eine Grundsoße, die dann weiter verarbeitet werden kann.

2 Zu dem Wolpertinger wird sie dann abgeschmeckt. Dann kommt noch Abbinden mit Mehl dazu. Ganz auf Geschmack und Festigkeit der Soße nachwürzen. Des Weitern kann man noch Sahne oder Dunkelbier nachgeben.

Frühlingsgemüse

3 Gelbe Rüben, Rettich, Kohlrabi, in Streifen, Würfel oder Rauten Schneiden. Wasser in den Topf geben und alles bissfest kochen. Dann Abtropfen , Tomatenmark und Zucker in den Topf geben und erhitzen. Mit Weißwein und Brühe ablöschen. Gemüse und Crème Fraîche dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Leicht einkochen lassen.

Fertig machen

4 Jetzt die Nudeln kochen. Fleisch aufschneiden, Entenkeule in zwei Teile schneiden. Gemüse und Teigwaren auf Teller anrichten. Soße dazu geben und fertig.

Noch was zum Wolpertinger

5 Dieses Tier ist sehr scheu. Männliche Tiere sind größer, das Fleisch ist dunkel und kräftig. Fester im Biss. Weibliche Tiere sind etwas kleiner gebaut. Zartes Fleisch, fast wie Kalbfleisch oder Geflügel. Bitte diese Tier nicht wildern. Es gibt in Bayern Fachgeschäfte, da kann man dieses erhalten.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden