Aktuell nicht im Programm

Dessous-Designerin Jessica Tucholski sucht ihr Glück in der Türkei

Dessous-Designerin Jessica Tucholski sucht ihr Glück in der Türkei

Konkurrenz für "Victoria's Secret"?

Jessica Tucholski hat das Nähen in die Wiege gelegt bekommen: Ihre Mutter Anita hat die ganze Familie immer mit selbstgenähter Kleidung versorgt. Angesteckt von ihr, hat Jessica vor einem halben Jahr damit begonnen, ihre eigenen Dessous zu designen. Dafür hat sie einfache BHs gekauft und diese mit Perlen, Schleifen und anderen Accessoires bestückt.

- Anzeige -

Bei einigen Freunden kam das so gut an, dass Jessica Tucholski einen Online-Shop eröffnet hat. Doch den klickt kaum jemand an, und so bleibt Jessi im Moment noch auf ihrer Wäsche sitzen. Die guten Stücke kosten immerhin zwischen 60,- und 80,- EUR, aber Jessica glaubt fest an den großen Erfolg.

Deshalb will Jessica Tucholski ihre Entwürfe jetzt professionell und massentauglich produzieren lassen. Sie hat Kontakt mit türkischen Textilfabriken aufgenommen. Dort, so glaubt Jessica zumindest, ist die Textilproduktion viel günstiger als in Deutschland. Dabei hat sie eigentlich gar kein Eigenkapital: Jessica lebt von knapp 1.000,- EUR im Monat und hat nichts gespart. Deshalb hofft sie, dass die Fabriken in der Türkei auf Abruf produzieren.

Erst wenn genug BHs bestellt werden, soll losproduziert werden. Findet die Dessous-Designerin in der Türkei die passenden Geschäftspartner?