Detlef Steves im Hochseilgarten

"Höhe ist für mich nicht der beste Freund"

Durch seine Ausraster in der VOX Garten-Doku "Ab ins Beet" ist Detlef Steves berühmt und berüchtigt geworden. In seiner neuen Reise-Soap "Detlef muss reisen" verlässt der Reise-Muffel mehr oder weniger freiwillig seine geliebte Heimatstadt Moers, um die Welt zu erkunden und sich neuen Herausforderungen zu stellen. So muss er auch mit seiner größten Angst kämpfen: der Höhe. Bei einem Interview-Termin geht es für ihn in den Hochseilgarten. Ob er diese Herausforderung meistern wird?

- Anzeige -

Das Treffen mit Detlef Steves findet an keinem gewöhnlichen Ort statt. Der bekennende Hobbycholeriker und Höhenallergiker soll sich beim Klettern in einem Hochseilgarten seiner größten Angst stellen. Doch der Ausflug ins Grüne ist für die 45-jährige Jähzorn-Legende alles andere als angenehm, wie er zugibt: "Höhe ist für mich nicht der beste Freund. Ich mag das einfach nicht – ich hab Angst."

Zusammen mit Trainer Matthias geht es in luftige fünf Meter Höhe und schnell kommt der Moerser auf Betriebstemperatur. Da wird geflucht und gemeckert, was das Zeug hält. "Ich hab schon eine kurze Zündschnur", gibt der gelernte Schlosser zu. Und kommt dann zu einer großen Erkenntnis: "Ich denke oft zu wenig nach, bevor ich etwas sage."

Am wohlsten fühlt sich der Pizzabäcker Zuhause in Moers, wo er zusammen mit seiner geliebten Bulldogge Kai-Uwe und Ehefrau Nicole lebt, die gut mit Detlefs stürmischem Gemüt umzugehen weiß: "Ich schalte dann auf Durchzug und geb ihm seine fünf Minuten und danach ist wieder alles gut."

Detlef findet reisen "scheiße"

Alles andere als gut ist es, wenn Detlef sein geliebtes Moers verlassen muss. Für seine neue Doku-Serie "Detlef muss reisen" begibt sich der Reise-Muffel auf Tour, ohne zu wissen, was ihn erwartet. Für seine Antipathien gegenüber fremden Ländern und Städten hat Detlef auch eine ganz einfache Erklärung parat: "Weil ich reisen scheiße finde! […] Ich hab vier oder fünf Mal Urlaub gemacht und es ist nicht meins."

Vor allem das Schlafen in fremden Betten treibt den Pizzabäcker oft an den Rand der Verzweiflung. Hinzu kommt die starke Sehnsucht nach Ehefrau Nicole, die den 45-Jährigen auch mal das eine oder andere Tränchen kostet: "Ehrlich gesagt, kann man auch ruhig mal weinen und trotzdem eine tougher Typ sein."

Wie tough Detlef wirklich ist und welchen Herausforderungen er sich auf seinen Reisen alles stellen muss, das sehen Sie am Dienstag bei "Detlef muss reisen" um 20.15 Uhr bei VOX.